Facebook & Co: Mit einem Handyfoto User identifizieren

von Wolfgang Schneider | 0 | 1936 Aufrufe

Anzeige Hier werben

"Big Brother is watching you"... heißt es jetzt auch für Smartphonebenutzer. Eine neue Software aus Schweden macht es jetzt möglich wildfremde Menschen mittels der Handykamera und eines Social-Network-Profils zu identifizieren.

Bild zu Facebook & Co: Mit einem Handyfoto User identifizieren

Die schwedische Softwarefirma The Astonishing Tribe (TAT) hat jetzt eine spezielle Smartphone-Anwendung entwickelt, die mit Hilfe eines vorhandenen Social-Network-Profil Informationen über fremde Menschen anzeigt, wenn man mit der Smartphone-Kamera auf sie zielt. Die sehr ausgeklügelte Anwendung kombiniert dabei die Technologien des Cloud Computing, der Gesichtserkennung und der sozialen Netze.

Der aktuelle Prototyp der Software heißt „Recognizr“ und läuft bislang auf Handys mit dem OS Android. Zusätzlich ist eine 5-Megapixel-Kamera erforderlich. Wenn ein User dann die Anwendung öffnet und die Kamera beispielsweise auf den Tischnachbarn im Restaurant richtet, erkennt die Software der schwedischen Firma Polar Rose das Gesicht der Person und erstellt aus deren Gesichtszügen und einem 3D-Modell eine individuelle Signatur.

Diese individuelle Identität wird dann an einen Server geschickt und mit bereits in einer Datenbank abgelegten "Avatare" verglichen. Sollte es dann einen Treffer geben, schickt der Server den betreffenden Namen und das entsprechende Profil samt den Social-Network-Daten zurück.

Über den Autor: Wolfgang Schneider
Online Marketeer & Projektmanager bei Team23 in Augsburg. Netzkind der ersten Stunde und Photoshopjunky. Seit über 10 Jahren im Bereich Design, Entwicklung & Online-Marketing tätig.
Profilseite betrachten