DivX greift Adobes Flash Player an

von Marc Rochow | 0 | 1651 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Bild zu DivX greift Adobes Flash Player an

Auf der IFA kündigte DivX einen neuen Webplayer an, der Adobes Flash Player verdrängen soll. Der Webplayer soll als Browser Erweiterung angeboten werden. Das ermöglicht es Flash Videos anzusehen ohne das Flash installiert ist. Dabei agiert DivXs Webplayer wie ein HTML5-Player, der allerdings mehr Formate wiedergeben kann als die Browser derzeit selbst in Verbindung mit HTML 5 unterstützen.

DivX verspricht, das ihr Player immer schneller und ressourcenschonender sein soll als Adobes Flash Player. Das soll vorallem daran liegen das der Flashplayer viel Ballast mit sich bringt, der bei der Videoausgabe nicht genutzt wird, aber dennoch die CPU-Last nach oben treibt. Laut ersten Tests verbraucht der DivX Webplayer auf einem Notebook beim Betrachten eines YouTube 1080p Videos rund 30-40 % Systemlast, während Adobes Flashplayer 70-80% benötigt.

Der DivX HiQ-Webplayer gibt H.264, MKV, MP4 und DivX wieder, bei anderen Formaten muss der Browser mit aushelfen. Die Beta-Version des Webplayers wird für die Windowsversionen des Internet Explorers, Google Chrome und Firefox sowie für die Mac-OS Versionen des Safaris, Google Chrome und Firefox angeboten. Unter den unterstützten Webseiten finden sich unteranderem YouTube und Vimeo.

Über den Autor: Marc Rochow
Webentwickler bei Team23, Djangonaut und Open-Source-Fan. Mehr Infos: www.gironimo.org
Profilseite betrachten