Google Chrome 7.0 ist da

von Marc Rochow | 0 | 1187 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Google hat in der letzten Nacht die Entwicklung ihres Browsers auf die Version 7.0 fertiggestellt. Wie von Google bereits angekündigt erscheinen alle sechs Wochen neue Versionen des Browsers. Chrome 7 bringt daher Detailverbesserungen und etliche Bugfixes mit.

Im offiziellen Blog heißt es, man habe hunderte Bugs beseitigt. Eine komplette Auflistung der behobenen Fehler befindet sich auf der Chromium Projekt Seite. Interessant für Entwickler dürfte die vollständige Implementierung von AppleScript unter Mac OS X sein. Damit lassen sich beispielsweise Anwendungen automatisieren.

Google Chrome Logo

Zu den wichtigsten Neuerungen dürfte die Implementierung des HTML5 Parsing-Algorithmus zählen, der in dem Standard vorgeschrieben wird. Im Gegensatz zu HTML4 kochen die Browser-Entwickler nicht mehr ihr eigenes Süppchen beim Parsen des HTML-Codes, sondern müssen sich an die Vorgaben des Standards halten, was deutlich weniger Darstellungsunterschiede in den einzelnen Browsern zur Folge hat.

Zu den weiteren Neuerungen gehört die Unterstützung der File-API, Directory-Upload (das Hochladen ganzer Ordner) sowie ein neuer Dialog zur Verwaltung geblockter Cookies.

Insgesamt wurden 10 Sicherheitslücken geschlossen, wobei eine davon sogar als kritisch eingestuft wurde. Eine Auflistung aller geschlossenen Sicherheitslücken finden sich im Google Chrome Release Blog.

Google Chrome 7 wird entweder per automatisches Update eingespielt oder kann von der offiziellen Seite heruntergeladen werden. Die nächste Version, Chrome 8, wird Ende November/Anfang Dezember erscheinen.

Über den Autor: Marc Rochow
Webentwickler bei Team23, Djangonaut und Open-Source-Fan. Mehr Infos: www.gironimo.org
Profilseite betrachten