Android-Market: Maleware Apps entfernt

von Sebastian Schwarz | 0 | 1413 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Nach einem Hinweis von Android Police hat Google eine Vielzahl an verseuchten Apps aus dem Android Market entfernt. Die Apps wurden manipuliert und unter falschem Namen in den Markt gestellt.

Die manipulierten Apps geben Telefoneinstellungen und Daten der Besitzer an die Hacker weiter, zusätzlich wird noch eine Backdoor installiert um weiteren Schadcode auf die betroffenen Handys laden zu können.
Laut Android Police greift der Schadcode per RageAgainstTheCage-Exploit auf die Daten im Handy zu.

Bevor Google reagiert hat wurden die Apps bereits zwischen 50.000 und 200.000 mal heruntergeladen.
Obwohl die Möglichkeit besteht, hat Google bisher noch keine Apps per Remote-Zugriff gelöscht, man möchte den Fall erst ganz genau prüfen.

Android Smartphones scheinen derzeit ein beliebtes Ziel von Hackern zu sein.
Symantec warnte bereits vor einiger Zeit davor Apps leichtfertig aus unoffiziellen Marketplaces herunterzuladen, nun wurde per Blogeintrag die Warnung auch auf den offiziellen Market erweitert.

Über den Autor: Sebastian Schwarz
Arbeitet derzeit als Entwickler bei Team23.
Profilseite betrachten