Google stellt Support für ältere Browser ein

von Sebastian Schwarz | 0 | 2091 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Bild zu Google stellt Support für ältere Browser ein

Was Microsoft trotz groß angelegter Kampagnen nicht schafft will nun Google mit der harten Tour durchsetzen, man möchte die hauseigenen Tools weiter verbessern und setzt dabei auf HTML5, obwohl ältere Browser diese Technik nicht unterstützen. Per Blog Post informiert Google, das ab dem 1. August neue Updates für die hauseigenen Tools wie Gmail, Google Calander oder Google Talk anstehen.

Im Gegensatz zu vorherigen Updates wird man aber nicht mehr darauf achten, das auch ältere Browser, namentlich Firefox 3.5, Internet Explorer 7 und Safari 3, unterstützt werden. Für diese und ältere Versionen der jeweiligen Browser ist nicht garantiert das die Tools weiterhin einwandfrei funktionieren oder überhaupt noch benutzt werden können.

Google nennt das Vorgehen Our plans to support modern browsers across Google Apps , allerdings wird auch hier direkt klar das es zusätzlich zur Verbesserung der eigenen Apps darum geht ältere Browser endgültig zu begraben. Auch Microsoft versucht bereits seit geraumer mit großangelegten Werbekampagnen die Nutzer davon abzubringen veraltete Versionen des Internet Explorers zu verwenden. Trotz Warnungen und veralteter Technik gibt es allerdings immer noch eine relativ große Zahl an IE7 und sogar IE6 Nutzer.

Hoffentlich kann Google mit der neuen Kampagne möglichst viele Nutzer zum Umsteigen bewegen, auf das Hacks zur korrekten Darstellung aktueller Webseiten im IE6 und 7 bald nicht mehr benötigt werden.

Über den Autor: Sebastian Schwarz
Arbeitet derzeit als Entwickler bei Team23.
Profilseite betrachten