Firefox 5 offiziell freigegeben

von Marc Rochow | 0 | 3525 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Seit dem Wochenende liegt Firefox 5 schon auf den FTP-Servern von Mozilla, nun wurde der Browser, rund drei Monate nach Firefox 4, endgültig freigegeben - sowohl in der Desktopversion als auch in der mobilen Variante.

Mozilla verfolgt, ähnlich wie Google bei Chrome, dem Rapid-Release-System. Also viele kleine Veröffentlichungen statt weniger großer, die sich dann lange verzögern.

Firefox Logo

Folgende Neuerungen sind im neuen Firefox enthalten:

  • Unterstützung von CSS-Animationen
  • Verbesserungen der Unterstützung von Canvas-Elementen
  • Beschleunigung der Ausführungszeit von JavaScript
  • Reduzierung des Speicherverbrauchs
  • Steigerung der Netzwerkleistung
  • Bessere Unterstützung von Webstandards wie HTML5, XHR, MathML und SMIL

Die Nutzung von Cross-Domain-Texturen in WebGL wird aus Sicherheitsgründen in Firefox 5 nicht mehr unterstützt. Die Einstellungen für den Do-Not-Track-Header wurden ins Menü Privacy verschoben und die Rechtschreibkorrektur für diverse Sprachen verbessert. Zudem wurde die Integration in Linux-Desktops überarbeitet.

Um mehr Ressource zu sparen, wurden im neuen Firefox setTimeout() und setIntervall() so implementiert, dass sie bei Tabs im Hintergrund nur noch alle 1000ms ein Ereignis auslösen. Wenn Animationen daran gebunden werden, benötigen diese im Hintergrund weniger Rechenzeit.

Neben der Desktopversion wurde auch die mobile Variante für Android veröffentlicht. Erstmals wird hier der Do-Not-Track-Header unterstützt und die Geschwindigkeit wurde vor allem bei der Nutzung von UMTS deutlich gesteigert.

Ebenfalls zusammen mit Firefox 5 erschien das Firefox Add-on SDK sowie in einer Betaversion der Add-On Builder. Das Werkzeug soll es sehr einfach machen, Firefox-Erweiterungen mit HTML, CSS und Javascript zu entwickeln.

Firefox 5 kann für Windows, Linux und Mac OS X sowie Android ab sofort heruntergeladen werden.

Über den Autor: Marc Rochow
Webentwickler bei Team23, Djangonaut und Open-Source-Fan. Mehr Infos: www.gironimo.org
Profilseite betrachten