Button-Lösung gegen Abofallen

von Sebastian Schwarz | 0 | 4041 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Das Bundeskabinett ist nun den Forderungen der Verbraucherschützer nachgekommen und hat die sogenannte "Button-Lösung" zum Schutz vor Kostenfallen im Internet verabschiedet. Der Gesetzesentwurf muss nun noch vom Parlament bestätigt werden.

Die Umsetzung der EU-Verbraucherrechte-Richtlinie sieht vor, dass Webseitenbetreiber künftig unmittelbar vor Abgabe der Bestellung auf die Kosten und weitere vertragliche Informationen hinweisen müssen. Auch der Button der den Kauf besiegelt muss, zum Beispiel mit "Zahlungspflichtig bestellen" oder ähnlichen Hinweisen, speziell gekennzeichnet werden.

Monatlich gehen derzeit ungefähr 22.000 Beschwerden von betroffenen Verbrauchern bei den Verbraucherzentralen ein, insgesamt soll es im gesamten Bundesgebiet mittlerweile über 5.4 Millionen betroffene geben.

Über den Autor: Sebastian Schwarz
Arbeitet derzeit als Entwickler bei Team23.
Profilseite betrachten