Opera 12 Mobile unterstützt nun auch WebGL

von Marc Rochow | 0 | 1449 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Auf dem noch bis zum 1.März stattfindende Mobile World Congress in Barcelona präsentierte Opera Software Version 12 seines Mobilbrowsers Opera Mobile. Nun unterstützt auch Opera Mobile WebGL, mit dem jetzt der Browser hardwarebeschleunigtes 3D-Rendering auf Smartphones und Tablets auf Basis von WebGL unterstützt.

Zudem integriert Opera Mobile den HTML5-Parser Ragnarök, was die Kompatibilität zum kommenden Webstandard verbessern soll. Außerdem kann der Browser nun auf die integrierte Kamera des Geräts zugreifen, sofern er die Berechtigung bekommt.

Bild zu Opera 12 Mobile unterstützt nun auch WebGL

Benutzer können ab sofort beliebig viele Speed-Dial-Einträge vornehmen, indem sie einfach auf das "+"-Zeichen drücken. Die Schnellwahlmöglichkeiten können beliebig sortiert und konfiguriert werden.

Mehr Informationen zu Opera Mobile sind unter m.opera.com verfügbar. Dort kann der Browser, ebenso wie im Android Market, auch heruntergeladen werden.

Über den Autor: Marc Rochow
Webentwickler bei Team23, Djangonaut und Open-Source-Fan. Mehr Infos: www.gironimo.org
Profilseite betrachten