Das Internet in Form einer "Sternenkarte"

von Andreas Hackl | 0 | 1100 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Vom Weltraum sagt man, er sei unendlich weit. Das gleiche kann man auch vom Internet behaupten, denn die "Karte des Internets" hat optisch eine gewisse Ähnlichkeit wie eine Sternenkarte.

Die Karte, die auf einen Datensatz von Ende 2011 basiert, stammt vom Russen Ruslan Enikeev. Woher er die Daten hat, ist unbekannt, das Ergebnis aber dennoch einen Blick wert. Einzelne Domains werden als farbige Kreise dargestellt, wobei jede Farbe eine Sprache darstellt. Deutsch ist beispielsweise blau und befindet sich rechts auf der Darstellung.

Angeordnet sind die Domain-Planeten nach semantischen Zusammenhängen. So befinden sich einige Automarken in der Nähe von gmx.net. Vermutlich dadurch begründet, dass von dort oft auf die jeweiligen Webseiten der Hersteller verlinkt wird.

Über den Autor: Andreas Hackl
Hat Internetbasierte Systeme an der FH Trier studiert und sieht sich völlig selbstverständlich als Netzbürger.
Profilseite betrachten