Ein Blick auf den Browser der Wii U

von Andreas Hackl | 0 | 1010 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Die Wii war für Nintendo der Einstieg in die Welt des Webs auf Heimkonsolen, nun soll dieses Jahr der Nachfolger Wii U erscheinen und auch dieser wartet mit einem Browser auf. Ein paar Details hierzu gab es auf der vergangenen "Nintendo Direct"-Pressekonferenz.

So basiert der Browser auf der Webkit-Engine, die u. a. Google Chrome oder Apple Safari verwendet. Dies macht ihn auch kompatibel mit HTML5. Filme der Videoplattform YouTube lassen sich dementsprechend im HTML5-Modus abspielen. Dies ist auch nötig, denn wie schon bei anderen Browsern auf Nintendo-Hardware wird Flash nicht unterstützt.

Das sog. Tabbed Browsing ist hingegen möglich. Auch wurde eine Funktion eingebaut, dass man auf dem Fernseher Videos in Vollbild ansehen kann, währenddessen es möglich ist auf dem Tablet-Controller weiterhin auf der Webseite zu navigieren.

Ob man den Fernseher oder den Controller bevorzugt beim Surfen überlässt der japanische Konzern dem Nutzer. Die Möglichkeit den großen Bildschirm unangetastet zu lassen und nur das Gamepad zu benutzen ist gegeben.

Diese und weitere Features werden in diesem Video gezeigt, welches direkt von der oben genannten Pressekonferenz stammt.

Über den Autor: Andreas Hackl
Hat Internetbasierte Systeme an der FH Trier studiert und sieht sich völlig selbstverständlich als Netzbürger.
Profilseite betrachten