FACEBOOK präsentiert eigenen Launcher für Android

von Wolfgang Schneider | 0 | 885 Aufrufe

Anzeige Hier werben

FACEBOOK präsentierte jetzt mit Facebook Home seinen ersten eigenen Launcher, der als Alternative zur Android-Oberfläche dienen soll. Dieser Launcher ist dabei voll auf das Soziale Netzwerk ausgelegt und macht das Smartphone zum Facebook-Phone.

Bei Facebook Home sind dabei nicht mehr die üblichen Android-Icons zu sehen, sondern man bekommt einen schnellen Überblick über die neusten Statusmeldungen oder Bilder der Freunde bei Facebook. Das ganze beruht auf einem besonderen Konzept der sogenannten Chat Heads. Hierbei erscheint bei einer neuen Meldung das Bild als Icon des betreffenden Freundes auf dem Home-Screen und kann zur Kommunikation beispielsweise in den Facebook-Chat oder in die SMS-Anwendung verschoben werden.

Für den Facebook Home Launcher mussten dabei wesentliche Kernkomponenten von Android umgeschrieben werden. So können wie auch bei anderen Launchern auch Apps gestartet werden, für die es verschiedene Übersichten je nach ihrer Wichigkeit gibt. Ob sich die Android Widgets auch nach wie vor nutzen lassen, konnte noch nicht in Erfahrung gebracht werden. Fest steht dabei, dass die Integration in Android, Facebook die Möglichkeit gibt das Nutzerverhalten seiner User noch umfangreicher zu analysieren und auszuwerten.

Facebook Home soll dabei vorerst ab 12. April nur in den USA erscheinen und soll gratis im Play-Store erhältlich sein. Wann eine Version für den europäischen Markt erhältlich ist steht noch nicht fest. Facebook hat dabei geplant jeden Monat ein Update für den Launcher zu veröffentlichen.

Der Launcher läuft dabei erst ab Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich und unterstützt keine älteren Versionen von Android, wird also vorerst nur auf wenigen Geräten genutzt werden können.

Über den Autor: Wolfgang Schneider
Online Marketeer & Projektmanager bei Team23 in Augsburg. Netzkind der ersten Stunde und Photoshopjunky. Seit über 10 Jahren im Bereich Design, Entwicklung & Online-Marketing tätig.
Profilseite betrachten