Opodo.de: Kreditkartendaten der Kunden kopiert

von Wolfgang Schneider | 0 | 2316 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Der Online-Reiseanbieter Opodo.de gab jetzt bekannt, dass Unbekannte die Kreditkartendaten der Opodo-Kunden von den Servern des Buchungsmaschinen-Betreiber TravelTainment herunterkopiert haben. Unter Anderem auch solch sensible Daten wie Kreditkartennummer, CVV-Nummer, Ablaufdatum und Name, Adresse und E-Mail des Inhabers.

Nutzer von Opodo.de müssen jetzt fürchten, dass Ihre Kreditkartendaten von Kriminellen im Internet missbraucht werden. TravelTainment reagierte auf den Datenklau mit sofortiger Schließung des betroffenen Bereiches in Ihrem System, welchen die Hacker für den Angriff nutzten. Zusätzlich wurde das Cybercrime-Zentrum des Landeskriminalamt in den Fall eingeschaltet. Die Ermittlungen dauer noch an.

Traveltainment stellt dabei vielen Reiseportalen wie Opodo.de, Expedia.de, Thomascook.de oder Tui.de ihr Buchungsportal für Pauschalreisen zur Verfügung. Auch über 11.000 Reisebüros in Deutschland nutzen das Serverportal von TravelTainment. Wie groß der tatsächliche Schaden ist und ob es weitere betroffene Reise-Veranstalter gibt, ist noch nicht geklärt.

Nutzer die vor kurzem eine Pauschal- oder Lastminute-Reise bei Opodo.de mit Kreditkarte bezahlt haben und per Email von Opodo über das Datenleck von TravelTainment informiert wurden, sollten in nächster Zeit ganz besonders auf Ihre Kreditkartenabrechnungen schauen und verdächtige Abbuchungen sofort der entsprechenden Bank anzeigen oder sich direkt mit Ihrem Kreditkarteninstitut in Verbindung setzen.

Andere von Opodo betriebene Produkte wie Flüge, Hotels und Mietwagen sowie andere von Drittanbietern in Opodos Auftrag angebotenen Dienstleistungen waren zu keinem Zeitpunkt betroffen.

Über den Autor: Wolfgang Schneider
Online Marketeer & Projektmanager bei Team23 in Augsburg. Netzkind der ersten Stunde und Photoshopjunky. Seit über 10 Jahren im Bereich Design, Entwicklung & Online-Marketing tätig.
Profilseite betrachten