Samsung erklagt Verkaufsverbot für Apple-Geräte

von Wolfgang Schneider | 0 | 953 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Ein Beschluss der US-Handelsbehörde ITC verbietet jetzt Apple den Verkauf älterer iPhones und iPods. Samsung hatte vor der ITC auf Patentverletzung geklagt. Nun muss Apple den Verkauf der AT&T-Modelle des iPhone 4, iPhone 3GS, iPad 4G und des iPad 2 3G auf dem amerikanischen Markt einstellen. Alle aktuellen Modelle von Apple sind von diesem Beschluss dagegen nicht betroffen.

Samsung hatte Apple auf Patentverletzung verklagt, da Apple angeblich das US-Patent mit den Nummer 7.706.348 verletzt habe, welches die Kommunikation über den Mobilfunkstandard CDMA beschreibt. Auf Grund dieses Patentes wurde Apple nun untersagt bestroffene Geräte in den USA weiter zu verkaufen. Lediglich der US-Präsident könnte diesen Beschluss noch kippen, da er als letzte Instanz zur Bestätigung des ITC-Beschlusses nötig ist. Trotzdem sehen Branchen-Experten die Entscheidung im Patentstreit mit Apple bereits als großen Teilerfolg.

Apple selbst teilte gegenüber den amerikanischen Zeitungen mit, dass man tief enttäuscht über den Beschluss sei und kündigte Berufung an.

Über den Autor: Wolfgang Schneider
Online Marketeer & Projektmanager bei Team23 in Augsburg. Netzkind der ersten Stunde und Photoshopjunky. Seit über 10 Jahren im Bereich Design, Entwicklung & Online-Marketing tätig.
Profilseite betrachten