Einigung: Vodafone wird Kabel Deutschland übernehmen

von Wolfgang Schneider | 0 | 1114 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Kabel Deutschland hat jetzt das letzte Übernahmeangebot von Vodafone akzeptiert und eine Grundsatzvereinbarung mit dem britischen Mobilfunkanbieter geschlossen. Vodafone hatte dabei sein Angebot nochmals um 200 Millionen auf 7,7 Milliarden Euro erhöht und somit Mitbewerber Liberty Global aus dem Rennen geworfen. Dies entspricht einem Übernahmepreis von 87 € pro Aktie. Eine Übernahme durch Liberty Global wäre wahrscheinlich vom Bundeskartellamt nicht zugelassen worden.

Vodafones erstes Angebot lag bei 6,2 Milliarden Euro, auf welches Liberty Global mit 7,5 Milliarden Euro nachlegte. Liberty Global hatte dabei bereits in den letzten Jahren die deutschen Kabelanbieter Unitymedia und Kabel Baden-Württemberg übernommen. Eine Übernahme von sechs Kabelfirmen der deutschen Telekom durch Liberty Global wurde 2002 durch die Wettbewerbsbehörden verhindert.

Vodafone kündigte bereits 2010 Interesse an, Kabel Deutschland zu kaufen. Kabel Deutschland hat in Deutschland über 8,5 Millionen angeschlossene Haushalte mit über 13,7 Millionen Abonnementen.

Über den Autor: Wolfgang Schneider
Online Marketeer & Projektmanager bei Team23 in Augsburg. Netzkind der ersten Stunde und Photoshopjunky. Seit über 10 Jahren im Bereich Design, Entwicklung & Online-Marketing tätig.
Profilseite betrachten