Mozilla Firefox 22 veröffentlicht

von Wolfgang Schneider | 0 | 1310 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Jetzt hat Mozilla die neueste Version des Firefox veröffentlicht. Firefox 22 bringt dabei einige große Neuerungen mit. WebRTC wir nun als Standardeinstellung unterstützt, was den direkten Kommunikationsaustausch durch direkte Datenkanäle von Browser zu Browser ermöglicht. So können beispielsweise in Zukunft Videotelefonate und Konferenzen direkt mit den Teilnehmern abgewickelt werden, ohne dass dazwischen ein Server agieren muss.

Java-Script erhält durch die Erweiterung mit Odinmonkey eine deutliche Geschwindigkeitssteigerung. So sollen Javascript-Anwendungen eine Steigerung der Geschwindigkeit von bis zu 500 % erreichen, was in Aussicht auf immer komplexerer Javascript-Anwendungen ein wichtiger Entwicklungsschritt ist. Durch die Kombination mit asm.js und WebGL konnten Mozilla und Epic so die Unreal Engine für flüssige Grafik bei rechenintensiveren Spielen integrieren.

Firefox 22 unterstützt nun auch die Web-Notifications-API, mit welcher Web-Anwendungen Benachrichtigungen an Nutzer versenden können, auch wenn diese nur im Hintergrund laufen. So wird man besipielsweise über neue Emails oder Tweets benachrichtigt. Auch bei der HTML5-Unterstützung wurde deutlich nachgelegt und CSS3-Flexbox wird nun standardmäßig unterstützt.

Wer den Firefox 22 herunterladen möchte, kann diese unter http://www.mozilla.org/de/firefox/fx/ tun.

Über den Autor: Wolfgang Schneider
Online Marketeer & Projektmanager bei Team23 in Augsburg. Netzkind der ersten Stunde und Photoshopjunky. Seit über 10 Jahren im Bereich Design, Entwicklung & Online-Marketing tätig.
Profilseite betrachten