Google Maps und Google Earth jetzt ohne Wolken

von Wolfgang Schneider | 0 | 1519 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Google hat bei seinen Anwendungen Google Maps und Google Earth nun Bilder erstellt die keine Wolken mehr enthalten. Dies gelang durch aufwendige Berechnungen der Bilder aus verschiedenen Bilderquellen. So wurden viele Bereiche des Kartenmaterials, welche bisher noch nicht hochauflösend vorlagen, durch besseres Kartenmaterial ersetzt.

Die Engine von Google Earth wurde dabei so konfiguriert, dass diese hunderte von Terrabyte an Daten vom amerikanischen Institut für Geoinformationen und deren Satelliten Landsat 7, auswertet. Da Landsat 7 kurz nach der Inbetriebnahme durch einen Hardwarefehler die Bilder nur streifenweise lieferte, musste man die Streifen auf digitalem Wege aus den Bildern herausrechnen. Dabei wurde festgestellt, dass durch diese Berechnungen auch Wolken und atmosphärische Störungen verschwanden.

Google Maps kann man nun wolkenfrei geniessen, wenn man auf die Satellitenansicht umschaltet. Bei Google Earth muss man dazu nur ein kleines Stück herauszoomen.

Über den Autor: Wolfgang Schneider
Online Marketeer & Projektmanager bei Team23 in Augsburg. Netzkind der ersten Stunde und Photoshopjunky. Seit über 10 Jahren im Bereich Design, Entwicklung & Online-Marketing tätig.
Profilseite betrachten