Fairphone: Das erste "Fair Trade" Android-Smartphone

von Wolfgang Schneider | 0 | 2538 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Mit dem Fairphone hat der gleichnamige Hersteller Fairphone erstmals nun ein Android-Smartphone auf den Markt gebracht, welches fast ausschließlich aus sogenannten "konfliktfreien Rohstoffen" hergestellt wurde. Dies bedeutet, dass die Rohstoffe für das Android-Phone fast ausschließlich aus Ländern stammen, wo diese unter fairen Arbeitsbedingungen und möglichst umweltschonend und nachhaltig abgebaut werden. Zu diesem Zweck arbeitet Fairphone eng mit Hilfsvereinen vor Ort, wie beispielsweise Solutions for Hope zusammen, welche die Herkunft der "konfliktfreien" Rohstoffe zertifizieren. Für das Fairphone werden so beispielsweise nur Kobalt aus Sambia oder der Republik Kongo und Zinn aus Indonesien verwendet.

Auch bei der Fertigung des Smartphones wird von Fairphone auf faire Bedingungen geachtet. So wurde beispielsweise lange ein geeigneter Hersteller in China gesucht, welcher seinen Mitarbeitern faire Arbeitsbedingungen und gerechte Bezahlung auch längerfristig bieten kann. Fairphone unterstützt dadurch die Vorgaben der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO). So fordert Fairphone vom Produzenten eine ausreichende Bezahlung, geregelte Arbeitszeiten, sowie Gewerkschafts- und Mitspracherrecht für die Arbeiter.

Bild zu Fairphone: Das erste "Fair Trade" Android-Smartphone
Elegantes Design und doch nachhaltig: das Fairphone

Die Konstruktion des Fairphones wurde zusätzlich stark auf Nachhaltigkeit getrimmt. So sind anfällige Komponenten des Smartphones wie beispielsweise der Akku oder das Displayglas ohne großen Aufwand austauschbar. So muss das Fairphone nicht gleich bei jedem Defekt entsorgt werden.

Technische Daten

  • Mediatek-MT6589M-Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz
  • Fairphone OS auf Basis von Android 4.2.2
  • Speicher gesamt: 16 GB
  • RAM: 1 GB
  • Display: 4,3 Zoll ( 960 x 540 px ), getrennt vom Displayglas
  • Frontkamera: 1,3 Megapixel
  • Rearkamera: 8 Megapixel, Autofokus und LED-Fotolicht
  • Akku: 2000 mAh Lithium-Polymer-Akku, tauschbar
  • Größe: 126,1 x 63,3 x 10,1 mm
  • Gewicht: 162 g
  • Preis: ca. 325 €

Das Fairphone positioniert sich dabei mit diesen eher nüchternen technischen Daten im unteren Segement des Marktes. So kommt einem der Verkaufspreis von 325 € sogar schon etwas hoch vor. Betrachtet man dabei aber die soziale und nachhaltige Komponente, sowie den Umstand, dass 8,5 % des Verkaufserlöses wiederum in "Fair Trade"-Projekte fließen, so ist das Fairphone eine echte Alternative für Menschen denen Nachhaltigkeit, Menschenrechte und Umweltschutz wichtiger als der technische Fortschritt sind.

Über den Autor: Wolfgang Schneider
Online Marketeer & Projektmanager bei Team23 in Augsburg. Netzkind der ersten Stunde und Photoshopjunky. Seit über 10 Jahren im Bereich Design, Entwicklung & Online-Marketing tätig.
Profilseite betrachten