Radionomy: Winamp soll weiterleben

von Wolfgang Schneider | 0 | 1158 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Der belgische Internetradio-Anbieter Radionomy hat nun Winamp und die Streaming-Plattform Shoutcast von AOL übernommen. Nach eigenen Angaben will Radionomy Winamp weiterentwickeln und hat zusätzlich 60.000 Internetradio-Channels in Winamp integriert. Weiterhin können mit Winamp inzwischen über 60 Video- und Audioformate wiedergegeben werden. Zusätzlich gibt es für Winamp inzwischen über 6.000 Erweiterungen wie beispielsweise zahlreiche Plugins und Skins.

Bereits im Dezember wurden in diversen Internetforen Gerüchte einer Übernahme laut. Unter anderem entdeckten die User, dass die Name-Server der offiziellen Winamp-Seite auf Radionomy geändert wurden. Hier wurde bereits auf eine Bekanntmachung der Übernahme in der ersten Hälfte des Januars spekuliert. Auch gab es Gerüchte, dass Microsoft an einer Übernahme von Winamp Interesse zeigte.

Im vergangenen November hatte AOL die Einstellung des beliebten Media-Players bekannt gegeben. Winamp wurde 1997 vom US-Unternehmen Nullsoft als Shareware entwickelt und ging 1999 im Rahmen einer Übernahme an AOL über.

Über den Autor: Wolfgang Schneider
Online Marketeer & Projektmanager bei Team23 in Augsburg. Netzkind der ersten Stunde und Photoshopjunky. Seit über 10 Jahren im Bereich Design, Entwicklung & Online-Marketing tätig.
Profilseite betrachten