Erste Ubuntu-Smartphones vorgestellt

von Wolfgang Schneider | 0 | 1233 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Canonical hat nun im Rahmen des Mobile World Congress zwei Hersteller von Smartphones bekannt gegeben, welche Ihre Geräte in Zukunft auch mit Ubuntu ausliefern wollen. Auf einem der beiden Geräte lief Ubuntu bereits in einer funktionierenden Version.

Eines dieser Geräte ist das MX3 des chinesischen Smartphone-Hersteller Meizu. Hier präsentierte Canoincal auf dem Mobile World Congress bereits eine flüssig laufende Version von Ubuntu Touch. Das MX3 bietet ARMs Big-Little-Architektur mit vier A15 und vier A7 Kernen und einem PowerVR-Grafikkern. Zusätzlich kommt das MX3 mit einem 5,1-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.800 x 1.080 Bildpunkten.

Das andere Modell soll das Aquaris von BQ werden. Der spanische Hersteller will das Aquaris bereits noch im Jahr 2014 mit Ubuntu ausliefern. Auch das Aquaris bietet eine Vierkernarchitektur, welche allerdings durch den ARM Cortex A7 lediglich auf 1,2 GHz getacktet werden kann. Das BQ kommt mit einem 5-Zoll-Diplay und einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln daher.

Bild zu Erste Ubuntu-Smartphones vorgestellt
Das MX3 des chinesischen Herstellers MEIZU
Bild zu Erste Ubuntu-Smartphones vorgestellt
Das Aquaris 5 HD des spanischen Herstellers BQ
Über den Autor: Wolfgang Schneider
Online Marketeer & Projektmanager bei Team23 in Augsburg. Netzkind der ersten Stunde und Photoshopjunky. Seit über 10 Jahren im Bereich Design, Entwicklung & Online-Marketing tätig.
Profilseite betrachten