Mozilla veröffentlicht Firefox 28

von Marc Rochow | 0 | 1406 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Firefox 28 enthält Neuerungen und Verbesserungen gegenüber Firefox 27, wobei der Bereich Multimedia im Vordergrund stand. So kann Firefox nun das Video-Format VP9 und das Audio Format Opus dekodieren. Zudem integrierte Mozilla eine Lautstärkeregelung für HTML5-Audio und -Video. Wer Firefox unter Mac OS X nutzt, sieht im Benachrichtigungszentrum des Betriebssystems nun auch Benachrichtigungen des Browsers, wenn Web-Benachrichtigungen auflaufen.

Neben den neuen unterstützten Codecs, die im WebM-Containerdateien vorliegen müssen, unterstützt die aktuelle Version auch für HTML5-Videos Untertitel. Das ist durch das Format WebVTT (Web Video Text Tracks) möglich. Firefox versteht seit Version 27 SPDY 3.1, mit Version 28 wurde die Unterstützung für SPDY 2 fallen gelassen. Für Webserver, die SPDY 3 nicht verstehen sollten, geht Firefox 28 ohne Tempoverlust auf HTTP zurück.

Für Entwickler von Interesse sind die Implementierung des Attributs mathvariant von MathML 2.0, Berichte über Hintergrund-Threads die nicht zu ende kommen und eine mehrzeilige Flexbox im Layout.

Darüber hinaus wurde mehrere Sicherheitslücken geschlossen. Einzelheiten dazu finden sich in den Anmerkungen zur Veröffentlichung.

Ebenso wurde die mobile Firefox Version 28 für Android veröffentlicht. Neben den bereits erwähnten Neuerungen kommt in der mobilen Variante hinzu das Mozilla die Art der Textmarkierung verbessert hat und wer möchte kann in den Einstellungen festlegen das die Awesomebar nicht verschwindet.

Firefox 28 steht für Linux, Android, Mac OS X und Windows zum Download bereit. Neben dem Browser hat Mozilla auch den E-Mail Client Thunderbird aktualisiert.

Über den Autor: Marc Rochow
Webentwickler bei Team23, Djangonaut und Open-Source-Fan. Mehr Infos: www.gironimo.org
Profilseite betrachten