Facebook plant Übernahme von STEAM

von Wolfgang Schneider | 0 | 1440 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Wie aus Insiderkreisen nun bekannt wurde, liebäugelt der Social-Network-Riese Facebook mit einer weiteren Übernahme. Dazu fanden bereits am vergangenen Donnerstag entsprechende Vorverhandlungen zwischen dem Facebook-Management und Valve statt. Diese sollen nach Aussagen der betroffenen Manager bereits vielversprechend gelaufen sein. Insider sprechen dabei von einer Übernahmesumme der Spieleplattform von rund 13 Milliarden US-Dollar.

Nachdem Facebook in den Vergangenen Wochen die Technikfirma Oculus VR übernommen hatte, könnte Facebook mit der Übernahme von STEAM auch eine passende Spieleplattform für das Oculus Rift anbieten. Neben den klassischen STEAM-Releases wie Team Fortress 2 und Counterstrike Global Offensive sollen dann bei STEAM auch die klassischen Facebook-Renner wie Farm Ville und Restaurant City angeboten werden. Facebook erhofft sich durch diesen Schritt vor allem eine Vergrößerung der Zielgruppe bei STEAM. Hier soll vor allem die Gruppe der Mädchen und Jungen ab 6 Jahren verstärkt angesprochen werden.

Weiterhin plant Facebook, Spieleklassiker wie Counterstrike 1.6 in Zukunft dann kostenlos anzubieten, diese aber durch Werbeeinblendungen zu finanzieren. Hierzu hatte Facebook in der Vergangenheit bereits Vorgespräche mit diversen Spielzeugherstellern wie Matell und Hasbro geführt. Besonders die Produktlinien HotWheels, Barbie, PollyPocket und MyLittlePony sollen dabei verstärkt beworben werden.

Über den Autor: Wolfgang Schneider
Online Marketeer & Projektmanager bei Team23 in Augsburg. Netzkind der ersten Stunde und Photoshopjunky. Seit über 10 Jahren im Bereich Design, Entwicklung & Online-Marketing tätig.
Profilseite betrachten