Koler.A - Erpressung

von Andreas Braun | 0 | 1529 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Android.Trojan.Koler.A

Bild zu Koler.A - Erpressung

Als sogenannte Ransomware wird diese Art von Schadsoftware bezeichnet, die sich auf Smartphones einnistet um vom Benutzer mit vorgegaukelten Warn- und Drohmeldungen ein paar miese Dollar zu ergaunern. Im Fall des kürzlich entdeckten Trojaners Koler.A sind es aber schon mal ein paar Hundert Dollar, die man berappen soll. Andernfalls bliebe das Smartphone und die Daten darauf gesperrt.

Auf deutschen Handydisplays zeigt sich ein gefälschter Screen mit Emblemen des Bundeskriminalamts (BKA) und des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), damit alles möglichst offiziell und glaubhaft wirkt. Für Leichtgläubige kann das durchaus einschüchternd wirken.

Bild zu Koler.A - Erpressung
Quelle: Bitdefender

Verbreitung über Porno Seiten

Hinzu kommt, dass sich der Trojaner hauptsächlich auf Pornoseiten herumtreibt. Wer sich dort den Schädling eingefangen hat, wird möglicherweise bezahlen um nicht weiter blosgestellt zu werden.

Infizierung nur über vorherige Bestätigung

Der Trojaner installiert sich nicht selbst. Man wird auf den einschlägigen Seiten aufgefordert, eine Software zu installieren, um die Ferkelfilmchen anschauen zu können. Wer hier zu schnell ist, und bestätigt, der ist selbst schuld an der Misere. Aber es gibt Abhilfe, wenn man infiziert ist.

Was tun wenn ich Koler.A habe ?

Der Trojaner lässt sich relativ leicht deinstallieren. Mit Klick auf den Home Button hat man 5 Sekunden um den Vorgang zu beenden. Sollte man es nicht schaffen, muss das Gerät im Safe-Modus neu gestartet werden. Dann wird der Schädling nicht geladen und man kann ihn deinstallieren.Hier noch eine genauere Anleitung

Vorsorge fürs nächste Mal

Das Installieren von Android-Apps außerhalb des Play Stores sollte sicherheitshalber in Zukunft deaktiviert werden um derartige Probleme zu umgehen. Standardmäßig ist dies zwar ausgeschaltet, aber für gehackte Softwarepakete muss man diese Option aktivieren.

Über den Autor: Andreas Braun
hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.
Profilseite betrachten