Apple Swift

von Andreas Braun | 0 | 1400 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Apple "Swift" - Beschwingter Name für modernes Programmieren

Bild zu Apple Swift
Screenhttps://developer.apple.com/swift

Auf der WWDC (World Wide Developers Conference) von Apple, die heute zu Ende ging, war nicht nur ios8 der große Renner, sondern auch die Vorstellung der neuen objektorientierten Programmiersprache "Swift". Diese soll die Entwicklung mit Objective-C, der hauseigenen Sprache von Apple, wesentlich vereinfachen.

Objective-C ohne das "C"

In Objective-C oder C allgemein zu entwickeln, ist vor allem in Debug hinsicht ein Graus. Der kryptische Code verlangsamt das auffinden von Fehlern und produziert graue Haare. Genau an dieser Stelle setzt Apple nun an und bringt mit "Playgrounds" eine neue Methode den Code in Echtzeit vorwärts und rückwärts zu debuggen. Fast wie in einem Video kann die fehlerhafte Stelle vor und zurückgespult werden, was das Auffinden des Fehlers unglaublich vereinfacht. Swift wirkt dabei fast wie eine Scriptsprache wie Javascript, allerdings laufen Programme oder Spiele mit Swift dann nicht in einem JIT (Just-In-Time) Compiler, sondern nativ auf dem jeweiligen Gerät.

Spannende Entwicklerzeiten brechen an

Mit Swift hat Apple den Mittelweg geschaffen, ohne auf vieles zu verzichten. Die Sprache ist in der Syntax dabei fast wie Objective-C, sodass man nicht wieder eine neue Sprache lernen muss. Für iOS-Entwickler wird diese neue Sprache sehr bald der Standard werden. Die Tools bleiben auch die alten. XCode kann als Version 6 Beta heruntergeladen werden. Mac vorausgesetzt.

Über den Autor: Andreas Braun
hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.
Profilseite betrachten