Microsoft VS No-IP

von Andreas Braun | 0 | 1520 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Ausfall von "Millionen" legaler Server

Der gerichtliche Kahlschlag, den Microsoft gegen No-IP.com erwirkt hat, um die Verbreitung von Malware einzudämmen, hat nach Angaben der Betreiber auch den massenhaften Ausfall kostenloser und kostenpflichtiger Server als Folge. Microsoft hat den fraglichen Gerichtsbeschluss angeblich ohne vorherigen Kontakt mit dem betroffenen Dienstanbieter erwirkt und umgesetzt. Das komplette Statement kann man auf der Anbieterseite nachlesen.

Total Control über No-IP

Ein Gerichtsbeschluss, der eine einstweilige Verfügung betitelt hat zur Folge, dass nun Microsoft wohl die vollkommene Kontrolle über No-IP übernommen hat.

Begründeter Verdacht

Anstoß für die Übernahme sind Malwares aus den arabischen Regionen, die millionenfach auf Computern gefunden wurden. Mit ihnen ließe sich, so Richard Domingues Boscovich, per Echtzeit jegliche Keyboard Eingabe aufzeichen, und somit Passwörter und Kontodaten stehlen.

Über den Autor: Andreas Braun
hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.
Profilseite betrachten