FACEBOOK: Starke Kritik an neuer Messenger-App

von Wolfgang Schneider | 0 | 1135 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Facebook hat mit der "Zwangsumstellung" auf die eigene Messenger-App offensichtlich den Zorn der Community auf sich gezogen, denn seit Tagen hagelt es nun schon schlechte Bewertungen für die eigenständige App in den App-Stores von Google und Apple.

Bereits im April 2014 hatte Facebook den Usern angekündigt, die Chat-Funktion in den Android- und iOS-Versionen der Facebook-App bald zu deaktivieren und dafür in Zukunft eine eigene App zur Verfügung zu stellen. Nun wurden die Nutzer der Facebook-App in den vergangenen Tagen dazu aufgefordert, die neue, eigenständige Messenger-App zu installieren. Angaben zu einer Übergangsfrist machte Facebook dabei nicht.

Die Retourkutsche bekam Facebook jetzt innerhalb weniger Tagen. Viele User beschwerten sich inzwischen mit der Begründung Sie würden sich von Facebook übergangen fühlen. Besonders der Umstand, dass die User eine neue App installieren müssen um mit Freunden weiter kommunizieren zu können, macht viele wütend. Hier wurde sogar stellenweise von einem unnötigen App-Zwang gesprochen und viele User verdeutlichten Ihre Unzufriedenheit durch schlechte Bewertungen in den App-Stores. So wurden beispielsweise alleine in Apples Appstore innerhalb der letzten Monate mehr als 7000 Bewertungen mit nur einem Stern für die Messenger-App abgegeben.

Facebook nahm bisher keine Stellung zur den Kritiken, argumentierte aber bereits in vergangener Zeit mit dem Umstand, dass die seit 2011 bereits existierende Messenger-App schneller und vielseitiger als die normale Facebook-Anwendung sei. User, welche den App-Zwang umgehen möchten, können dies indem Sie Facebook auf dem Smartphone einfach im normalen Browser des Telefons nutzen.

Über den Autor: Wolfgang Schneider
Online Marketeer & Projektmanager bei Team23 in Augsburg. Netzkind der ersten Stunde und Photoshopjunky. Seit über 10 Jahren im Bereich Design, Entwicklung & Online-Marketing tätig.
Profilseite betrachten