Apple (i)Watch ist endlich da!

von Alexander Jahn | 0 | 1349 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Apple hat gestern in Cupertino, Kalifornien seine erste Smartwatch vorgestellt. Nein nicht die iWatch sondern die Apple Watch. Anfang 2015 soll diese in drei verschiedenen Modellen ab 349 US-Dollar erhältlich sein.

Die Apple Watch ist natürlich in erster Linie eine Uhr, die aber sehr viel mehr kann. Und genau soll die Uhr auch ticken: Mit Hilfe des iPhones sollte sie nie mehr als 50 Millisekunden von der offiziellen Weltzeit abweichen und sich selbständig der Ortszeit anpassen. Bedient wird die Uhr natürlich über einen Touchscreen, aber eine Krone auf Seite soll zusätzliche Steuerungen wie Zoomen, Scrollen und Auswählen erleichtern. Wie bereits erwähnt soll es drei Ausführungen der Apple Watch geben, bei welchen Gehäuse und Armbänder wählbar sind. So kann jeder Nutzer sein tragbares Modeaccessoire selber gestalten.

Die neue Taptic Engine tippt einem wortwörtlich aufs Handgelenk wenn Benachrichtigungen eintreffen. Diese Funktion soll die Interaktion mit der Uhr erlebbarer und menschlicher machen. Auch enthält die Uhr einen Sensor an der Unterseite des Gehäuses, der die körperlichen Aktivitäten des Trägers sammelt. Dadurch kann sich der Benutzer anzeigen lassen, wie viele Schritte er am Tagesende zurückgelegt hat, wie lange er sitzt und natürlich auch sämtliche Herzfrequenzen. Siri ist selbstverständlich auch mit an Bord und viele weitere nützliche Helfer, wie Kamerafernbedienung, Kurzinfoeinblendung usw.

Auf den ersten Blick fallen keine großen Neuerungen gegenüber der Konkurrenz auf, doch die Apple Watch wird sich perfekt in die Reihe der restlichen Appleprodukte einreihen und das Leben der Apple-User ein klein bisschen bequemer machen.

Über den Autor: Alexander Jahn
Master Officer of Fussy Digital Interface Creation Design & Konzeption Master of Arts
Profilseite betrachten