Nixie, das fotografierende Drohnenarmband

von Sarah Schneller | 0 | 1271 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Wer war nicht schon einmal in der Situation, in der es schwierig war von sich selbst ein Selfie zu machen? Beispielsweise beim Klettern oder Radfahren. Das Armband Nixie könnte das ändern. Man kann es am Handgelenk als Armband tragen und mit nur einer bestimmten Bewegung soll es sich vom Handgelenk lösen und sich in eine winzige Drohne verwandeln. Diese Drohne fliegt dann etwas weiter und macht Fotos oder Videos von einem. Dabei weiß sie immer wo sich der Nutzer gerade befindet und kommt nach getaner Arbeit zu einem zurück und verwandelt sich wieder in ein Armband.

Diese super Idee ist das Ziel eines Gründerteams, das bei Intels Make It Wearable Wettbewerb um 500.000 US-Dollar Preisgeld kämpft. Der Prototyp, der auch fliegt wurde bereits vom Team entwickelt, doch besonders schön schaut er als Armband noch nicht aus. Wie sich die Drohne dann bei stärkerem Wind oder Regen verhält ist noch unbekannt.

Eine weitere Idee, die bereits jetzt ganz weit vorne steht ist zum Beispiel ein Shirt, das einem Sportler ermöglicht aus der Ich-Perspektive zu filmen. Sehr nützlich für Spieleranalysen. First V1sion - Player Perspective heißt es und kommt von einem spanischen Team. Auch ein deutsches Team ist vorne dabei. Sie entwickelten einen mit Sensoren ausgestatteten Handschuh, der Angestellten in der Massenproduktion helfen soll ergonomischer und effizienter zu arbeiten. Die Finalisten und ihre Projekte kann man sich hier einmal näher anschauen.

Über den Autor: Sarah Schneller
Supervising Technician for Dynamic Frontend Development bei Team23 in Augsburg
Profilseite betrachten