Drupal 8 kommt mit praktischen Neuerungen

von Sarah Schneller | 0 | 1540 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Entwickler und auch User werden sich freuen, denn Drupal 8 bietet tolle Neuerungen. Nach kompletter Umkrempelung der API ist Drupal 8 nun so gut wie objektorientiert und moderne PHP-Features, wie Traits oder PSR-0, werden verwendet. Das PHP-Framework Symfony ist das Basissystem, auf dem Drupal 8 aufgebaut ist.

So ist beispielsweise das beliebte Views-Modul bereits integriert und muss nicht extra installiert werden. Auch Mehrsprachigkeit ist dank Integrierung in den Core kein Problem mehr. Ebenfalls stehen nun der WYSIWYG-Editor CKEditor und neue Feldtypen, wie Email, Telefonnummer, Link und Datum, zur direkten Verfügung.

Ein weiteres wichtiges Thema ist „responsive Design“. Dies ist in Drupal 8 durch die mitgelieferten Themes und Adminoberflächen kein Problem mehr. Dabei setzen die Entwickler auf die Template-Engine twig, die wesentlich schneller und einfacher arbeiten lässt. Sie bringt auch mehr Sicherheit.

Wer Freude am Fehlersuchen und -bereinigen hat, kann sich bereits jetzt die beta-Version von Drupal 8 herunterladen. Wann dann Drupal 8 komplett herauskommt ist noch nicht bekannt, wird aber voraussichtlich Anfang des Jahres 2015 sein.

Der Support für Drupal 6 wurde um 3 Monate nach Erscheinen von Drupal 8 verlängert. Allerdings gibt es auch das integrierte Modul "migrate", mit dem es einfacher ist, ältere Installationen auf den neuesten Stand zu bringen. Dennoch wird das etwas Zeit in Anspruch nehmen, da man einige Sachen, zum Beispiel Templates, dann noch auf das neue System händisch umbauen muss. Drupal 7 wird solange noch supported bis Drupal 9 herauskommt.

Bereits jetzt bekannte Probleme gibt es hier.

Über den Autor: Sarah Schneller
Supervising Technician for Dynamic Frontend Development bei Team23 in Augsburg
Profilseite betrachten