Datenverlust bei Dropbox

von Nicolas Hofmair | 0 | 1333 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Dem Cloud-Service Dropbox sind Dateien von mehreren Nutzern verloren gegangen. Das Unternehmen gab bekannt, dass durch einen Fehler einige Daten von Benutzern gelöscht wurden, welche das Selective-Sync-Feature mit älteren Desktop-Clients verwendet haben.

Selective-Sync wird verwendet, um nicht alle Dateien einer Dropbox mit dem eigenen Rechner zu synchronisieren. Das ist hilfreich, falls große Datenmengen nicht auf allen mit der Dropbox verbundenen Geräten benötigt werden, oder der Computer zu wenig Speicherplatz besitzt.

Dieses Feature hat in Kombination mit alten Client-Versionen für den heimischen Computer dafür gesorgt, dass Daten verloren gegangen sind.

Von diesem Fehler betroffene User erhalten eine Benachrichtigung und als Entschädigung ein Jahr das normalerweise kostenpflichtige Dropbox Pro gratis. Desweiteren werden neue Versionen des Clients vorbereitet und gleichzeitig verhindert, dass veraltete Clients auf die besagte Funktion zugreifen können.

Eine lokale Kopie wichtiger Dokumente ist trotzdem immer ratsam.

Über den Autor: Nicolas Hofmair
Studiert Interaktive Mediensysteme in Augsburg und ist Werkstudent bei TEAM23 GmbH.
Profilseite betrachten