Windows 10 soll nicht an unbeliebtes Windows 8 erinnern

von Wolfgang Schneider | 0 | 1134 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Microsoft hat nun erstmals ein Statement zum Auslassen der Version 9 abgegeben. Man will Windows 10 deutlich vom unbeliebten Windows 8 abgrenzen. Windows 8 ist laut Umfragen besonders in Unternehmen sehr unbeliebt. Daher will sich Microsoft mit Windows 10 wieder vermehrt auf Firmenkunden konzentrieren.

Der neue Windows-Chef Tony Prophet sagte dazu auf der Dreamforce-Konferenz in San Francisco, dass Windows 10 ein wesentlicher Schritt nach vorne sein wird. Mit dem Auslassen der Version 9 will Microsoft die Größe dieses Schrittes deutlich machen. Besonders Unternehmen nutzen dabei nach wie vor Windows 7. Windows 8 wird dagegen von den Unternehmen gemieden, weil es vornehmlich für Private Nutzer und deren Tablets entwickelt wurde.

Inzwischen haben rund 1 Millionen Nutzer die Tech-Preview von Windows 10 heruntergeladen. Diese wurde erst vor zwei Wochen veröffentlicht. Die Veränderungen im Vergleich zu Windows 8 halten sich aber dabei in Grenzen. Besonders für berufliche Anwender wurden Verbesserungen eingeführt.

Über den Autor: Wolfgang Schneider
Online Marketeer & Projektmanager bei Team23 in Augsburg. Netzkind der ersten Stunde und Photoshopjunky. Seit über 10 Jahren im Bereich Design, Entwicklung & Online-Marketing tätig.
Profilseite betrachten