Phishing - Jeder fünfte geht in die Falle

von Sarah Schneller | 0 | 1148 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Jeder kennt sie, oder hat zumindest schon mal von ihnen gehört: Phishing-Mails. Eigentlich sollte auch jeder wissen, wie gefährlich diese Mails für einen sein können. Dennoch tappt ungefähr jeder fünfte in die Falle. Das haben die italienischen Sicherheitsexperten Frumento und Puricelli herausgefunden. Im Auftrag von großen Firmen haben sie in einem Test Mitarbeitern Phishing Mails geschickt. Dabei haben sie das Firmenlogo verwendet und mit Rabatten für Urlaubsreisen geworben. Sie haben allerdings die Mails bewusst über russische Server geschickt und mit Rechtschreibfehlern bestückt. Wenn man auf den mitgeschickten Link klickte, so musste man sich lediglich mit seinen Anmeldedaten für die Firma registrieren. Mehr als ein Drittel der Mitarbeiter waren bereits in den ersten zwei Stunden auf der Seite. Davon gaben 58 Prozent ihre Daten ein. Erschreckend dabei war, dass die Meisten, die in die Falle getappt sind unter 30 Jahre alt waren. Am Ende gaben insgesamt 21 Prozent der Mitarbeiter ihre echten Zugangsdaten an.

Schulungen helfen dabei anscheinend kaum. Die Mitarbeiter wurden teilweise vorher auf Phishing Mails geschult, aber das half nicht viel. 19 Prozent der geschulten Mitarbeiter haben ihre Daten eingegeben, während es 24 Prozent der nicht geschulten waren.

Frumento und Puricelli stellten ihre Ergebnisse auf der Security Konferenz Deepsec in Wien vor.

Auch soziale Netzwerke, wie Facebook, Twitter, Tumblr und YouTube, spielen bei der Internetsicherheit eine Rolle. Über diese Netzwerke können sich die Angreifer Informationen beschaffen und so die User gezielter anschreiben. Die Phishing Mails so noch passender auf einen zuschneiden. Also am besten niemanden trauen, und bevor man auf einen Link klickt und man sich aber nicht sicher ist, vorher kurz persönlich anrufen und nachfragen!

Über den Autor: Sarah Schneller
Supervising Technician for Dynamic Frontend Development bei Team23 in Augsburg
Profilseite betrachten