Gestaltungstipps für eine Einladungskarte , Version 7

Alte Version

Dies ist eine alte Version des Inhalts in unserem Archiv. Besuchen Sie die aktuelle Version dieser Seite.

Diese Version wurde von Fabian Ziegler am 2. April 2015 um 16:01 Uhr erstellt.
Bemerkung des Bearbeiters: link

Änderungen gegenüber vorheriger Version anzeigen


Das gewisse Etwas, sollte Ihre Einladungskarte ausmachen. Schnöde und simpel kann schließlich jeder. Als sogenannte Eyecatcher, können bereits Form und Farbe der Karte herhalten. Kräftige Farben und individuelle Zuschnitte verleihen Ihrer Einladungskarte etwas besonderes.

Ihre Einladungskarte in Szene setzen

Ein tolles und außergewöhnliches Design, macht den Gästen bereits vorab Lust auf mehr. Ihre gestaltete Einladung sollte die Gäste bereits im Vorfeld entzücken, so sinkt auch die Gefahr, dass Ihr Termin in Vergessenheit gerät. Ähnlich wie bei der kommerziellen Werbung, soll Ihre Karte also schon vor dem "Kauf" verlocken und sich in die Köpfe einbrennen. Fakt ist mit Hilfe des Designs drückt man als Veranstalter seinen Charakter aus. Manche mögen es eher schlicht und zurückhaltend, während andere durch bunte Farben und Glamour glänzen wollen. Je nach dem, was Ihrem Naturell entspricht, sollten Sie Ihre Einladungen gestalten. Auch der Grund des Events ist hier ausschlaggebend. Einladungsschreiben für Junggesellenabschiede sind eher farbig, verspielt, oder verrückt. Hingegen werden Einladungen zu Hochzeiten meist in traditionellen Farben wie Creme, Weiß und Bordeaux gehalten. Wobei auch hier Individualität entscheidend ist. Nicht ohne Grund sind Hochzeitseinladungen heutzutage oft auch in Lila und Grün gehalten. Der eigene Geschmack steht im Vordergrund. Karten zu Geburtstagen sind meist mit netten Bildern des Geburtstagskindes geschmückt und sollen auf das eine Jahr mehr hinweisen. Große Zahlen des neu gewonnenen Alters prangen meist auf der Vorderseite und entsprechend ist auch der Text gestaltet. Übrigens sollte das Innere der Karte auch zum Äußeren passend gestaltet sein. Schließlich soll am Ende ein stimmiges und rundes Bild entstehen.

Bild zu Gestaltungstipps für eine Einladungskarte
Beispieldesign von familieneinladungen.de für eine edle Einladungskarte.
Bild zu Gestaltungstipps für eine Einladungskarte
Beispieldesign von familieneinladungen.de für eine Geburtstagseinladungskarte.

Selbst gemacht, oder machen lassen?

Hobbybastler und diejenigen, die Geld einsparen möchten, übernehmen Gestaltung und Design einfach selbst. Schließlich steht DIY (do it yourself) hoch im Kurs und viele haben einfach Freude am basteln, malen und schneiden. Das Angebot an farbenfrohen, geprägten und edlen Papiern ist so vielfältig wie nie und macht die Auswahl oft schwer. Tolle Stifte, elegante Füller und kursive Federhalter machen die Schrift der Einladungen je nach Wunsch elegant oder einfach. Aufkleber aller Art können die Karte optisch aufwerten. Es gibt diese aus hochwertigen Stoffen, glitzernd, oder auch ganz dezent. Bereits die Wahl des Papiers macht klar, wo die Reise hingeht. Qualitativ hochwertige, handgeschöpfte Papiere verheißen einen besonderen Anlass. Hingegen einfacher Farbkarton eher ein legeres Event bedeuten könnte. Schöne Stoffbänder und Schleifen heben die Karte spielerisch hervor. Wer sich das nicht zutraut, oder die Arbeit scheut, sollte einfach das Internet hinzuziehen. Zum Beispiel auf familieneinladungen.de können Sie Karten nach Wunsch und Anlass sortiert drucken lassen und Ihre individuellen Wünsche einbringen. Abschließend bleibt zu sagen, mit der richtigen Karte erzielen Sie einen Wow-Effekt bei den Gästen.