USA beschließt das Ende der Netzneutralität

von Sven Külpmann | 0 | 1644 Aufrufe

Anzeige Hier werben

Die Grundlage für das Internet wie wir es kennen wurde heute -zumindest für in den USA- abgeschafft. Während die Obama-Administration noch die Gleichbehandlung von Inhalten und Dienstanbietern stützte, wird der Internetmarkt der USA nun dereguliert. Unter Donald Trumps Regierung wurde die Netzneutralität jetzt gekippt.

Zynischer Weise wurde gerade das Argument des Freien Internets bemüht um die 3:2-Entscheidung der US-Regulierungsbehörde FCC (Federal Communications Commission) zu verargumentieren die Netzneutralität zu beschneiden. US Service-Provider wie AT&T, Verizon und Co können nun für bestimmte Inhalte bzw deren Anbietern Übertragungsgeschwindigkeiten drosseln wenn diese nicht ihren Obolus leisten. Was auf der einen Seite Deregulierung von des Provider-Marktes bedeutet, kann auch als Hürde für Start-Ups ausgelegt werden. Sind diese nicht zahlungskräftig genug, bleibt ihr Angebot eventuell langsam und dadurch unattraktiv für die Nutzer. Was die Entscheidung für die US-Medien bedeutet bleibt zu mutmaßen; auch hier könnten unliebsame Inhalte benachteiligt werden.

Das Verfahren sei korrupt gewesen

Laut der demokratischen Kommisionarin Jessica Rosenworcel was das öffentliche Abstimmungsverfahrenn korrupt: Zwei Millionen Eingaben seien angeblich mit gestohlenen Identitäten eingereicht worden, eine halbe Millionen Stimmen weisen russische E-Mail-Adressen auf, und 50.000 Stellungnahmen seien unerklärlicherweise abhanden gekommnen.

Auch die Notwendigkeit der Weiteren Marktderegulierun ist aus Rosenworcels Sicht fraglich: "Die Statistiken der FCC selbst zeigen, dass am Markt kein Wettbewerb herrscht. Die Hälfte aller Haushalte in diesem Land hat keine Auswahl zwischen mehreren Anbietern." Diese Deregulierung wird die lage für die verbraucher wohl kaum verbessern.

Über den Autor: Sven Külpmann
Als Spezialisierter Enthusiast für individuelle Content Management Systeme bei Team23 habe ich langjährige Erfahrung in der Implementierung von TYPO3 CMS und der Extensionprogrammierung
Profilseite betrachten