Solaris

0 | 4446 Aufrufe
Sie können diese Wikiseite nach der Anmeldung auf Webmasterpro bearbeiten. Helfen Sie mit und verbessern Sie "Solaris" mit Ihrem Wissen!

Anzeige Hier werben

Dieser Artikel ist Teil der Serie "Moderne Betriebssysteme". Hilf mit diese Serie zu vervollständigen!

Sun Microsystems bietet seit 1982 sein eigenes Unix-Derivat Solaris (früher SunOS) an, welches heute hauptsächlich auf Servern eingesetzt wird. Das Betriebssystem wird zum einen als kommerzielle Version unter dem Namen Solaris direkt von Sun vertrieben und unterstützt. Zum anderen gibt es noch das Open-Source Projekt OpenSolaris. Dieses wird von einer aktiven Community gepflegt und weiterentwickelt.

Hauptsächlich unterscheidet sich Solaris von seinem kostenlosen Ableger durch seinen professionellen, kostenpflichten Support (Sicherheitsupdates, Fehleranalyse, Fehlerbehebung, etc.) der durch entsprechende SLA's untermauert ist. In der Regel ist dieser Support direkt von Sun's Service Pläne abgedeckt.

OpenSolaris hingegen zeichnet sich durch eine größere Bandbreite von verfügbaren Paketen aus und setzt meist neuere Software-Versionen, daher lässt sich OpenSolaris im gegensatz zu Solaris 10 meist eher als Desktop-Betriebssystem verwenden.

Aktuelle Versionen

Die aktuellen (Mai 2008) Solaris-Versionen sind:

  • Kommerziell: Solaris 10
  • Open-Source: OpenSolaris 2008.5 "Indiana"

Funktionen

Unterstützte Plattformen

Im Moment werden die folgenden System-Plattformen unterstützt:

Solaris 10 Open Solaris
AMD64 / EMT64
x86
SPARC Nur in der marTux
Distribution
68k
CHRP-Pegasos

Nur in der Polaris
Distribution

Software

Desktop Umgebungen

Solaris wird Standardmäßig mit dem "Java Desktop System" ausgeliefert. Dieser ist ein abgewandelter GNOME Desktop. Ausserdem können auf Wunsch neben diversen Window-Managern die Desktop Umgebungen XFCE und KDE installiert werden.

Tools und Funktionen

Weitere wichtige Funktionen und Tools der beiden Betriebssysteme:

  • ZFS
    Ein modernes, hoch performantes und stabiles Dateisystem. Es erlaubt zum Beispiel sehr hohe Partitions- und Dateigrössen (jeweils bis zu 16 Exbibyte). Das Dateisystem wird unter Sun's CDDL Open-Source Lizenz entwickelt und steht auch für andere Betriebssysteme zur Verfügung.
  • DTrace - Ein von Sun entwickeltes, dynamisches Tracing Framework das um eigene Trace Programme mit Hilfe der Programmiersprache "D" erweitert werden kann. DTrace wird auch in Apple's Mac OS Leopard verwendet und kann dort über das in XCode mitgelieferte Tool verwendet werden.
  • Doors
    Prozessübergreifende Kommunikationsschnittstelle
  • Service Management Facility
    Vereinheitlichtes Modell für Services und deren Management
  • Solaris Containers
    Server Virtualisierungs-Lösung
  • MPxIO (Solaris Multiplexed I/O)
    Ermöglicht das ansteuern von Massenspeicher über mehrere Controller über nur eine Betriebssystem-Instanz. Schützt vor ausfällen von I/O Controllern
  • Solaris Volume Manager
    Management-Applikation für Software-RAID 0, 1, 0+1 und 5.
  • Solaris Trusted Executions
    Die im Rahmen von OpenSolaris entstandene Erweiterung ermöglicht Mandatory Access Controls (MAC) Richtlinien. Dies wird durch Labels auf den im Betriebssystem vorhandenen Objekten realisiert.

Weitere Informationen


Wikiseite bearbeiten

Diese Seite kann von jedem registrierten Benutzer bearbeitet werden. Bisher haben 4 Personen an der Seite "Solaris" mitgewirkt.

Sie haben einen Fehler entdeckt oder möchten etwas ergänzen? Dann können Sie nach der Anmeldung "Solaris" hier bearbeiten.

Mitarbeiter
  • Christopher Korn arbeitet seit mehr als 4 Jahren für die Landeshauptstadt München im Bereich Software Administration und IT Service Management.
  • hat keine Beschreibung angegeben. Eine Beschreibung kann man unter dem Punkt "Profil bearbeiten" im Kontrollzentrum eintragen.
  • Kinderturnen - Sport Spiele für Kinder
  • Thomas Schaaf ist Programmierer und Supportleiter der Komola UG. Die Projekte von Komola werden mit PHP 5, MySQL 5, xHTML, CSS sowie AJAX umgesetzt. Des weiteren vertreibt er die deutsche Version der beliebten PHP IDE VS.Php.