Zum Inhalt springen
352da781cd0e40ab83dae25d3e0f76a4 ALL-INKL.COM - Neue Medien Münnich
servicecenter all inkl ALL-INKL.COM - Neue Medien Münnich
Firmensitz von ALL-INKL.COM am Standort Friedersdorf in Sachsen.

Dieser Testbericht beleuchtet den Webhoster ALL-INKL mit Sitz in Friedersdorf in der Nähe von Berlin. ALL-INKL bietet seine Hostingleistungen bereits seit 2000 an und beschäftigt über 100 Mitarbeiter. ALL-INKL hostet laut eigener Aussage mehr als 1,5 Millionen Kundenwebseiten.

Man kann also getrost davon ausgehen, dass das ALL-INKL-Team hochprofessionell aufgestellt ist. Schauen wir uns deren Angebote an:

Inhaltsverzeichnis

Hostingpakete bei ALL-INKL

hosting-all-inkl-hostingtarife

Shared Hosting

Für Shared Hostingkunden bietet ALL-INKL vier Pakete. Alle diese Pakete enthalten;

  • Keine Trafficbegrenzung
  • E-Mail Virenfilter
  • E-Mail Spamfilter
  • Software Installer zum Beispiel für WordPress und andere Pakete
  • E-Mail-Konten mittels IMAP und POP3 abrufbar
  • Zugriff auf PHP und Perl und Zugriff auf MySQL/MariaDB als Datenbank
  • Keine Mindestvertragslaufzeit!

ALL-INKL Privat

  • 3 Domains inklusive
  • 150 Subdomains
  • 50 GB Speicherplatz
  • 500 E-Mail-Postfächer (verteilt auf die 3 Domains, weniger ist besser)
  • 100 Kunden je Server (Begrenzung je Server. Je weniger, desto besser)
  • 5 x MySQL/MariaDB

Preis: 4,95 EUR monatlich zzgl. Mehrwertsteuer

ALL-INKL PrivatPlus

  • 5 Domains inklusive
  • 250 Subdomains
  • 100 GB Speicherplatz
  • 1.000 E-Mail-Postfächer
  • 50 Kunden je Server
  • 25 x MySQL/MariaDB
  • 25 CronJobs
  • DNS Einstellungen
  • Kostenlose Let’s Encrypt-SSL-Zertifikate
  • 24 h Hotline

Preis: 7,95 EUR monatlich zzgl. Mehrwertsteuer

ALL-INKL Premium

  • 10 Domains inklusive
  • 500 Subdomains
  • 250 GB Speicherplatz
  • 2.000 E-Mail-Postfächer
  • 50 Kunden je Server
  • 50 x MySQL/MariaDB
  • 50 CronJobs
  • DNS Einstellungen
  • SSH-Zugang (kein root)
  • Online-Festplatte / WebDisk
  • Kostenlose Let’s Encrypt-SSL-Zertifikate
  • 24 h Hotline

Preis: 9,95 EUR monatlich zzgl. Mehrwertsteuer

ALL-INKL Business

  • 20 Domains inklusive
  • 1.000 Subdomains
  • 500 GB Speicherplatz
  • 5.000 E-Mail-Postfächer
  • 30 Kunden je Server
  • 100 x MySQL/MariaDB
  • 100 CronJobs
  • DNS Einstellungen
  • SSH-Zugang (kein root)
  • Online-Festplatte / WebDisk
  • 1 SSL-Zertifikat inklusive
  • Wildcardsubdomains
  • Kostenlose Let’s Encrypt-SSL-Zertifikate
  • 24 h Hotline

Preis: 24,95 EUR monatlich zzgl. Mehrwertsteuer

Unsere Einschätzung der ALL-INKL Shared Hosting-Pakete

Hier ist für jeden was dabei.

Aber Vorsicht: der günstigste Tarif (ALL-INKL Privat) ist für absolute Anfänger gedacht!

Hier gibt es noch nicht einmal kostenlose Let’s Encrypt-SSL-Zertifikate. Die sind heutzutage aber wirklich notwendig, weil fast alle Websites über SSL (also HTTPS) verfügen sollten und moderne Browser bei Seiten ohne Verschlüsselung eine Warn-Meldung anzeigen.

ALL-INKL Premium scheint das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten.

Hier gibt es auch Zugriff über SSH. Auch wer nicht auf der Kommandozeile rumspielt, kann so wenigstens mit Softwarepaketen wie WinSCP, FileZilla etc. deutlich bequemer Dateien hoch- und herunterladen.

Unnötige Features oder veraltetes Konzept?

Liest man sich die Liste der Features bei ALL-INKL.COM – Neue Medien Münnich durch, wundert man sich ein bisschen über die Aufzählungen, gefühlt unwichtiger Dinge.

Wozu der Nutzer so viele dynamische DNS-Einträge braucht, ist unklar. DynDNS ist dazu gedacht, interne Heimserver (z. B. einen Router oder einen Raspberry Pi) ans Netz zu bringen. So kann ein Nutzer bei richtiger Konfiguration auch von unterwegs mittels Subdomain (meinraspi.example.com) auf das Heimnetz zugreifen, denn die IP-Adressen für private Anschlüsse ändern sich regelmäßig. Die Anleitung dazu für die Fritz!Box findet sich hier bei ALL-INKL (DDNS – Dynamisches DNS: Einrichtung unter FRITZ!OS 7.00). Nette Funktion, aber wer braucht 25 oder mehr davon?

Ähnliches gilt für E-Mail-Postfächer und Subdomains: Niemand verwendet heutzutage 150 Subdomains. 5.000 E-Mail-Postfächer brauchen höchstens große Mittelständler oder Aktienkonzerne und die setzen garantiert auf rechtskonformes E-Mail-Hosting mit Archivierung in der Cloud. Firmen in der Größe kaufen jedoch bestimmt kein Hosting für 24,95 EUR monatlich, aber immerhin kommt man dann als kleiner Anwender nicht an irgendwelche Grenzen.

Die Online-Festplatte/WebDisk in Zeiten von Dropbox und Google Drive sind zwar nett, aus unserer Sicht aber eher überflüssig. Insgesamt macht das Angebot den Eindruck, als spreche es immer noch den Webmaster aus den 2000ern an. Solide aber etwas altbacken.

Die entscheidenden Punkte: Speicherplatz und Serverleistung

Das Speicherplatz-Angebot ist angemessen. Die Anzahl der Kunden je Server im Businesstarif sind ein bisschen hoch, aber nicht dramatisch für ein Shared-Hosting. Die ersten drei Monate sind kostenlos, daher ist ein Test sehr zu empfehlen.

Tipp: Wer noch mehr Geld sparen möchte, der kann die Tarifgebühren auch im Voraus begleichen. Das geht auch noch nach Abschluss und einer ausgiebigen Testphase.

Serverhosting für Profikunden

Für professionelle Kunden bietet ALL-INKL Serverhosting auf „echter“ Hardware.

hosting-all-inkl-serverhosting

Auf solchen dedizierten Servern laufen nur eigene Installationen und so kann man als Agentur eigene Kunden hosten oder als Endkunde sicherstellen, dass immer genug Ressourcen für eigene Webanwendungen zur Verfügung stehen.

Die Tarife unterscheiden sich vor allem bei der Hardware. An Software lässt sich nach Wunsch alles installieren, was das Herz begehrt. Man kann, muss aber nicht, denn über die von ALL-INKL vorinstallierte Adminsoftware lässt sich auch alles komfortabel verwalten.

Unsere Einschätzung der ALL-INKL Serverhosting-Pakete

SERVER L ist ein gutes Einsteigerpaket. Es bietet für die meisten Anwendungsfälle ausreichend Speicherplatz. Der ist mit 1 TB und 32 GB RAM großzügig bemessen. Die CPU (Intel® Core™ i3) ist in Dell-Büro-PCs verbaut, die man bei eBay für ca. 40-80 EUR bekommen kann. Die Geschwindigkeit wird daher nicht gerade überragend sein, aber sicher gut genug für normale Webapps und ein oder zwei WordPress-Installationen.

Die SERVER XL bis XXXL-Pakete sind bezüglich der CPU-Performance schon deutlich besser. Moderne Setups sind das aber eher nicht, den hier werden immer noch mehrere CPUs (2x Intel® Xeon®) eingesetzt, statt aktueller Hardware mit CPUs bis zu 64 Kernen und 128 Threads. Die Serverhardware ist also eher mit einem soliden Arbeitspferd zu vergleichen, als mit einem jungen Renngaul.

In den höheren Paketen XXL und XXXL gibt es nicht nur mehr CPU-Performance, sondern auch mittels ECC gegen Fehler gesicherten RAM (wichtig bei Servern) und mehr Speicherplatz, der im RAID-Verbund zusammengeschlossen ist. Mehr Ausfallsicherheit und/oder mehr Performance. XXXL bietet darüber hinaus auch noch ein Backupspeicher.

Auch hier gibt es in allen Paketen 500 x DDNS (dynamisches DNS). Wir fragen uns erneut: Für wen ist dieses Angebot? Für Heimanwender mit 500 Servern? Ansonsten liest sich das Angebot genau so, wie beim Shared Hosting. PHP, Perl, Python, MySQL/MariaDB sind vorinstalliert. Spielt aber keine Rolle, denn bei einem eigenen Server kann man schließlich installieren, was man will.

Anzumerken ist noch, dass es keinen root-Zugriff gibt. Das macht bei einem geleasten Server auch Sinn. So kann das ALL-INKL-Team bei Problemen helfen und die Kontrolle übernehmen.

Domains bestellen bei ALL-INKL

Auch Domains lassen sich bei ALL-INKL bestellen: Ob dies Sinn macht, hängt vor allem davon ab, wie viele Domains insgesamt gebraucht werden. Die Preise für Domains liegen teils etwas höher als bei spezialisierten Domainanbietern.

hosting-all-inkl-domains

.de-Domains gibt es teils schon für ca. 6-7 EUR jährlich woanders. Wer aber nicht so viele Domains hat, dem reichen vielleicht auch die kostenlosen Domains, die in den Hostingpaketen enthalten sind.

ALL-INKL als Reseller

Auch als Wiederverkäufer von Hostingleistungen ist ALL-INKL ein guter Partner. Über die Adminoberfläche lassen sich Kunden anlegen. Diese Kunden haben dann selbst die Möglichkeit Änderungen vorzunehmen. Die Kommunikation läuft dann immer zuerst über dich als Reseller. ALL-INKL bleibt im Hintergrund. Die Oberfläche ist neutral gestaltet.

Individuelle Lösungen

Nicht jeder Hoster bietet individuelle Lösungen an. Du möchtest einen Server nach deinen eigenen Wunschanforderungen bauen lassen? Bei ALL-INKL ist das kein Problem. Bei speziellem Bedarf einfach ein Angebot über die Website einholen.

Ein-Klick-Installationen bei ALL-INKL

Es gibt eine ganze Reihe an Apps, die sich einfach über den Software-Installer installieren lassen. Hier ist eine Liste der aktuellen Programme:

WordPress, Joomla!, TYPO3, Concrete5, Drupal, FileRun, Lychee, Kanboard, Mantis Bugtracker, Matomo, MediaWiki, MODX Revolution, MyBB, Nextcloud, ownCloud, phpBB3®, phpMyFAQ, PiwiGo, PrestaShop, Shopware, Vanilla, WBCE

Support und Reputation

hosting all inkl kunden ALL-INKL.COM - Neue Medien Münnich

ALL-INKL hat sicher nicht weit über 120.000 Geschäftskunden durch einen miserablen Support. Wie bei jedem Anbieter kommt es bei dieser Menge Kunden in extrem seltenen Fällen zu Supportpannen. Das ist völlig normal.

Insgesamt sind aber fast alle öffentlichen Bewertungen, die wir gelesen haben, sehr gut. Es sind tausende 5-Sterne-Bewertungen. Darunter vereinzelte enttäuschte Kunden. So wie bei jedem anderen etablierten Hoster.

Fazit

ALL-INKL ist ein großer und verlässlicher Hoster, der durchweg zu empfehlen ist. Hätten wir einen Verbesserungswunsch, dann diesen hier: Liebes ALL-INKL-Team: wir haben schon 2022! Eure Website und das Interface sehen immer noch aus, wie vor 20 Jahren. Wie wäre es mal mit einem Update?

Nach oben