Zum Inhalt springen
f7a9d68af8b94f1a80e31a01cc0b53ee Timme Hosting

Falko Timme gründete 2012 die Timme Hosting GmbH & Co. KG, die seitdem Kunden aus dem Rechenzentrum in Deutschland hostet. Das Unternehmen kann Know-how im Betrieb der Webserver-Software nginx vorweisen und betreibt grundsätzlich alle Server mit dieser schnelleren Alternative zum Apache HTTP Server.

Inhaltsverzeichnis

Besonders hervorgetan hat sich Timme mit Erschaffung einer eigenen Serververwaltungssoftware, mit dem Namen ISPCONFIG.

ispconfig Timme Hosting

Die Software ist kostenlos und Open Source, kann also von jedermann eingesetzt werden, um eigene Serverlandschaften zu verwalten. Das zeugt von hochgradiger Entwicklerkompetenz. Aber taugt das Hostingangebot von Timme auch etwas?

hoster-timme-angebot

Vorbildlich ist erstmal, dass schon die Navigation in Sekundenbruchteilen das gesamte Hostingangebot von Timme verdeutlicht. Das ist vorbildlich und gibt dem Interessenten direkt das Gefühl bei Timme passende Lösungen finden zu können.

Shared Hosting bei Timme Hosting

Timme Hosting nennt sein Shared Hosting schlicht Webhosting.

hoster-timme-shared-hosting

Aus dem Angebot selbst, und nicht erst im Kleingedruckten, lässt sich direkt ablesen, mit welcher Performance zu rechnen ist. Bei 128 MB PHP-Memory-Limit für 16,76 EUR monatlich netto kann sich Timme Hosting wirklich nicht mit Ruhm bekleckern.

Bei Einsatz von nginx ist das vielleicht nicht ganz so schlimm, allerdings kann WordPress mit so wenig RAM schnell Schwierigkeiten bekommen. (Es gibt aber eine Lösung weiter unten). Mitbewerber bieten vergleichbare Performance schon für 3-4 EUR monatlich an. Die 10 GB Speicher hauen es nicht raus, auch wenn diese auf SSD-Speicher liegen. Immerhin gibt es überall kostenlose Let’s Encrypt-Zertifikate.

Unsere Einschätzung des Shared Hostings bei Timme Hosting

Timme Hosting legt es nicht darauf an, der günstigste Hoster am Markt zu sein. Dafür möchte das Unternehmen eher mit technischer Brillanz punkten. So ist ein anderer Hoster mit eigener Open Source-Verwaltungssoftware und Spezialisierung auf nginx kaum zu finden. Für Kunden, die das zu schätzen wissen, ist das Angebot von Timme Hosting zwar selbstbewusst, aber immer noch attraktiv. Nur auf dem Papier und im Vergleich zu anderen Tarifen der Mitbewerber leicht teurer.

hoster-timme-kostenloser-14-tage-test

Das weiß Timme Hosting selbst anscheinend auch und so können potenzielle Kunden das Webhosting 14 Tage lang völlig kostenlos testen. Das bekommt von uns einen dicken Daumen hoch, denn so kann sich jeder von der Güte des Angebots persönlich überzeugen.

WordPress-Hosting bei Timme Hosting

Timme sieht das WordPress-Hosting nicht als einfache Erweiterung des Shared Hostings. Vielmehr gibt es gute Angebote über alle Produkt-Kategorien:

hoster-timme-wordpress-hosting

Timme ist sich anscheinend auch bewusst, dass für das WordPress-Hosting etwas mehr als 128 MB PHP-Speicherlimit sinnvoll ist. So gibt es für das gleiche Geld im WordPress-Hosting achtmal so viel Speicher und 50 GB mehr SSD-Speicher.

Man könnte fast meinen, dass Timme die Kunden in die spezialisierten Angebote treiben möchte, denn die sind DEUTLICH attraktiver.

WordPress kann man allerdings auf allen möglichen Serverkonfigurationen laufen lassen und so gibt es vier weitere Angebote:

  1. Der ScaleServer lässt sich auf bis zu 48 CPU-Kerne, 192 GB RAM und 960 GB NVMe SSD-Speicher. Ab 39,95 EUR monatlich netto geht es los und sollte die WordPress-Website durch die Decke schießen, so lässt sich der Server ohne weitere Änderungen einfach weiter hochskalieren. Keine Setupgebühr.
  2. Managed vServer ist dediziertes Hosting, allerdings auf virtueller Hardware. Die obere Grenze sind hier 8 CPU-Kerne, 32 GB RAM und 300 GB NVMe SSD-Speicher. Kosten: ab 59 EUR monatlich netto + 59 EUR Setupgebühr.
  3. Managed Server ist ebenfalls dediziertes Hosting, diesmal aber auf echter Hardware. Die obere Grenze sind hier 8 CPU-Kerne, 128 GB RAM und 3.200 GB NVMe SSD-Speicher.
  4. Die Timme Cloud 2.0 ist für Superprofis gedacht. Der Tarif startet ab 335,19 EUR monatlich netto und erfordert eine Onboarding-Gebühr von 1.499 EUR netto. Dafür skaliert dieser Tarif aber auch bis auf 200 Webserver. Es gibt lediglich 2 TB SSD-Speicher, was vermuten lässt, dass dieser Tarif für WordPress-Sites erdacht wurde, die weniger Downloads anbieten, dafür aber extrem viele monatlichen Besucher haben. Wie viele? Millionen.

Unsere Einschätzung zum WordPress-Hosting bei Timme Hosting

Was bei Timme Hosting besonders gefällt, ist die Vielzahl der spezialisierten Hostingangebote. Der Anbieter beschränkt sich nicht nur auf WordPress-Hosting. Auch die Content-Management-Systeme Contao, Drupal, Joomla und TYPO3 werden speziell unterstützt. Besonders Kunden, die nach echten Lösungen für ihre WordPress-Sites suchen, werden bei Timme sicher fündig.

Dedizierte Server bei Timme Hosting

Dediziertes Hosting bei Timme ist grundsätzlich gemanagt.

hoster-timme-dedicated-hosting-managed

Mit Einstiegspreisen von 129 EUR monatlich netto gehört der Hoster nicht zu den Dumping-Hostern. Immerhin gibt es dafür bereits 12 CPU-Kerne und 64 GB RAM. Zwei 350 GB NVME-SSDs im RAID1-Verbund sorgen für schnellen und sicheren Speicherplatz. Alle Tarife erfordern eine Setup-Gebühr von 69 EUR. Nicht vergessen: Die Server lassen sich 14 Tage lang kostenlos testen (siehe oben). Wer monatlich mehr zahlt, bekommt nicht viel mehr Speicherplatz dazu. Dafür hebt Timme die CPU-Kerne und den RAM an.

Täglich wird ein Vollbackup erstellt und für 7 Tage aufgehoben. Website- & MySQL-Backups sogar für 10 Tage.

Selbstverständlich läuft zwecks Verwaltung das hauseigene ISPConfig 3. Ein Root-Login ist jedoch nicht vorgesehen.

Auf dem Server läuft auch ein Instanz von Postfix, die das eigene E-Mail-Hosting übernimmt. E-Mail-Postfächer und Weiterleitungen sind unbegrenzt.

Übrigens enthalten alle Pakete einen kostenlosen Umzugsservice.

Welche Hardware bei den Servern zum Einsatz kommt, verrät Timme im Einzelfall nicht. Aber es findet sich folgender Hinweis in den Detailinfos: „Zum Einsatz kommen leistungsfähige Multi-Core-CPUs von Intel (XEON/Core i7) und AMD (EPYC/Ryzen)“.

Unsere Einschätzung Dedizierte Server bei Timme Hosting

Der Umzugsservice ist vermutlich für die Einrichtungsgebühr verantwortlich. Unserer Meinung nach ist das in so einem Fall auch fair. Ein Umzug kann gut und gerne deutlich mehr als eine Stunde dauern. Ansonsten ist das dedizierte Hosting bei Timme nicht für Kunden mit großen Speicherplatzanforderungen optimiert. Das mag in der Praxis auch keine große Kundenzielgruppe sein.

Die höheren Tarife gefallen jedoch besonders gut. 32 Kerne mit 128 MB RAM für unter 300 EUR monatlich sind auf jeden Fall ein faires Angebot.

Weitere Hostingangebote von Timme Hosting

Neben Domains und SSL-Zertifikaten gibt es noch zwei besondere Tarife, die sich so nur bei Timme Hosting finden:

  1. Ähnlich wie beim CMS-Hosting bietet Timme auch umfassende Unterstützung für zahlreiche Onlineshoplösungen an. Mit dabei sind JTL-Shop, Magento, OXID, PrestaShop, Shopware und WooCommerce.
  2. Einzigartig ist sicher das Xentral-Hosting. Xentral ist ein ERP-/CRM-System für mittlere und größere Unternehmen, die ihre Warenwirtschaft und Kundenverwaltung darüber abwickeln möchten: „Wer die Grundfunktionen des ERP-Systems um Produktionsmodule, Vertriebscockpit oder Mahnwesen erweitern möchte, kann die passenden Bausteine im Xentral-AppStore dazukaufen.“

Fazit Hosting bei Timme Hosting

Timme ist ein Hoster mit enormer technischer Kompetenz und auch Commitment. Denn kaum ein Hoster programmiert die eigene Verwaltungssoftware und verschenkt diese dazu auch noch. ISPConfig ist ein super Alternative zu Plesk und Co.

Die Einsteigertarife sind nicht gerade günstig, aber im WordPress-Hosting findet sich ein echtes Schnäppchen. Kunden, die eine der CMS- oder Shoplösungen einsetzen, dürften sich besonders über die vielen spezialisierten Angebote freuen.

Nach oben