Es gibt viele verschiedene hochwertige WordPress-Themes, und jedes ist für unterschiedliche Bedürfnisse geeignet. Es gibt daher unterschiedliche Empfehlungen für Anfänger und Profis:

Premium-Theme oder kostenloses Theme?

Wie Sie feststellen werden, verwende ich ausschließlich Premium WordPress Themes. Diese kosten ein paar Dollar Euro, bringen aber jede Menge Zusatzfeatures mit, auf die ich nicht mehr verzichten möchte. Der große Unterschied besteht darin, dass Sie den Support des Herstellers in Anspruch nehmen können, wenn Sie nicht weiterkommen oder unerwartete Probleme auftreten.

Mit einem kostenlosen Theme stehen Sie alleine da.

Mit dem Kauf eines Premium-Themes erhalten Sie vollen Zugriff auf den Support. Professionelle Unterstützung ist in der Regel Tag und Nacht durch die technischen Spezialisten der Hersteller verfügbar, wann immer dies erforderlich ist. Dies garantiert, dass Ihre Fragen zeitnah beantwortet werden.

Bei den von mir durchgeführten Tests achte ich übrigens besonders auf Seitenladezeiten, denn die Core Web Vitals sind seit Juni 2021 fester Bestandteil von Googles Algorithmen. Damit ist PageSpeed ein wichtiger Rankingfaktor und ein Erfolgskriterium für jede WordPress-Website.

Hier sind die besten WordPress-Themes für 2022: Meine WordPress-Theme-Empfehlungen.

1. Themenempfehlung für Einsteiger

Wenn Sie nicht den gesamten Beitrag lesen möchten und relativ neu in WordPress sind, ist es am besten, das Divi-Theme zu kaufen. Es gibt kein anderes Theme, das so benutzerfreundlich und für Anfänger geeignet ist wie dieses. Wenn Sie viele Vorlagen, Layouts und Stile wünschen, aber nur ein begrenztes technisches Verständnis von HTML und CSS haben, dann ist Divi genau das Richtige für Sie.

Divi ist das perfekte Theme für Einsteiger

Das Divi-Theme ist ein modernes, flexibles WordPress-Theme, mit dem Sie fast jede Art von Seite erstellen können. Mit Divi können Sie ohne Programmierkenntnisse in wenigen Minuten eine Website von Grund auf neu erstellen.

Divi eignet sich mit den hunderten Layout-Vorlagen besonders für Nutzer, die nicht selbst programmieren können oder wollen und dennoch das Design ihrer WordPress-Seite voll beeinflussen möchten.

Der integrierte Theme-Builder ist eine Erweiterung des Divi-Builders, was bedeutet, dass Sie jetzt auch benutzerdefinierte Kopf- und Fußzeilen, Kategorieseiten, Produktseiten, Blogbeiträge, 404-Seite und so weiter erstellen können, ohne selbst programmieren zu müssen.

Das Preismodell von Elegant Themes ist sehr fair. Wenn Sie einmalig 249 US-Dollar bezahlen, können Sie alle enthaltenen Themes und Plugins ebenslang und für eine unbegrenzte Anzahl von Websites verwenden. Alternativ können Sie Updates und Support auch für 89 Dollar pro Jahr mieten. Der Kundenservice ist wirklich gut!

Im Preis enthalten sind zwei zusätzliche Plugins: Bloom und Monarch. Bloom ist ein sehr konversionsstarkes E-Mail-Opt-in-Plugin, d.h. dafür gedacht, hochkonvertierende Newsletter-Opt-ins in die Website zu integrieren. Monarch ist ein sehr umfangreiches, leistungsstarkes, und umfangreiches Social-Media-Sharing-Plugin.

Mit Divi und dem Theme Builder ist dies ein fantastisches Paket für die Gestaltung stilvoller, schneller und erfolgreicher Websites! Sozusagen eine Rund-Um-Lösung für alle Ihre WordPress-Anforderungen.

2. Themeempfehlung für Profis

Wenn Sie technisch versierter sind und eine gute Vorstellung vom Design und Layout der Website haben, sind Sie wahrscheinlich am besten mit einem blockbasierten Thema wie GeneratePress, Kadence oder Neve bedient. Alle drei setzen auf Gutenberg, das modernste System, und ermöglichen damit den Aufbau von Seiten.

GeneratePress ist das schlankeste Theme

GeneratePress ist ein extrem schnelles und extrem leichtes, responsives WordPress-Theme. Es ist vollständig auf Geschwindigkeit, SEO und Benutzerfreundlichkeit ausgelegt. Es ist auch ideal für Einsteiger und kann mit dem Freemium-Modell kostenlos ausprobiert werden!

In der Premium-Version sind natürlich noch mehr Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten enthalten. Alle schema.org Mikrodaten für SEO sind bereits integriert und in 20 Sprachen verfügbar. Besonders toll: GeneratePress hat Gutenberg bereits vollständig integriert. Du kannst noch das kostenlose Plugin GenerateBlocks installieren und damit komplexe Layouts direkt mit Gutenberg umsetzen.

Übrigens: Dank der GeneratePress Site Library ist das Theme nicht nur für Entwickler geeignet, denn darin sind unzählige schnelle und schicke Vorlagen enthalten, die mit einem Klick importiert werden können!

KadenceWP macht Gutenberg zum PageBuilder

Auf der Suche nach der perfekten Kombination aus Theme und Block Builder tauchte bei unserer Recherche das neue Kadence-Theme auf Es ist eine der wenigen Themenoptionen, die nicht versuchen, sich zu verkaufen, indem sie Hunderte von zusätzlichen Funktionen anbieten, sondern auf das Wesentliche reduziert sind, aber dennoch viele Funktionen bieten.

Von Grund auf für blitzschnelle Leistung entwickelt und vollgepackt mit modernen Funktionen, die das Erstellen von Websites zu einem wahren Vergnügen machen, ist Kadence eine großartige Wahl für Ihr nächstes Projekt. Es lässt sich leicht installieren und ist nach der Installation sehr übersichtlich und einfach.

Kadence enthält alle Funktionen, die Sie von einem WordPress-Theme erwarten würden.

Das Essential Bundle wird auch mit den Pro Starter Templates geliefert, die eine großartige Möglichkeit für den Einstieg darstellen. Eine Sammlung vollständiger, professionell gestalteter Website-Vorlagen. Immer mehr Themes verwenden die WordPress-eigene Benutzeroberfläche als Layout- und Funktionselemente. So auch Kadence, denn das Kadence Blocks Plugin verwandelt Gutenberg in einen echten Page Builder.

Das Kadence-Theme ist einfach zu bedienen und es macht Spaß, mit den Blöcken zu arbeiten. Die Integration von Gutenberg ist sehr gut gelaufen. Man fragt sich, ob es noch Webmaster geben wird, die diesen Editor nicht verwenden.

Wenn Sie leichtgewichtige, schnelle und einfach zu bedienende Websites mögen, dann sollten Sie sich Kadence ernsthaft ansehen!

Neve ist das schnellste WordPress Theme

Viele WordPress-Themes sind extrem aufgebläht und mit mehr und mehr komplex und schwierig zu bedienen geworden Mehr Funktionen. Das macht viele WordPress-Websites langsam und träge. Neve wurde daher für maximale Geschwindigkeit entwickelt.

Dank Gutenberg Blocks, den Möglichkeiten des integrierten Customizers und PageBuilder ist Neve genauso leistungsfähig wie klassische Multipure Themes mit PageBuilder. Damit können Sie Kopf- und Kopfzeilen ganz einfach erstellen, per Drag-and-Drop anpassen und aus verschiedenen Layoutoptionen wählen.

Neve kommt komplett ohne jQuery und ohne aufgeblähten Code aus. Die mit Neve erstellten Seiten werden in weniger als einer Sekunde vollständig geladen!

Auf eine schöne Website müssen Sie natürlich nicht verzichten und auch WooCommerce wird unterstützt. Mit der Neve-Starterbibliothek können Sie vorgefertigte Websites im Handumdrehen importieren und dann ganz einfach mit Ihren Bildern und Inhalten anpassen. Es gibt unzählige vorgefertigte Seiten, die Sie mit einem Klick importieren können. 

Neve hat einen fairen Preis von 59 Euro für eine einzelne Domain oder Website. Wenn Sie die Premium Starter Sites, WooCommerceBooster oder Priority Support erwerben möchten, zahlen Sie 99 Euro. Für Agenturen und WordPress-Dienstleister ist das Agenturpaket für 159 Euro wohl die beste Wahl. Damit Sie White Label Webseiten erstellen und erhalten Zugriff auf alle Vorlagen sowie den Live-Support per Chat.

Blockbasierte Themes sind die Zukunft

Der Gutenberg-Editor hat derzeit bei vielen WordPress-Nutzern einen schlechten Ruf. Das ist aus meiner Sicht nicht mehr vertretbar, denn seit dem verpatzten Start des Gutenberg-Projekts hat sich einiges verändert!

WordPress wird natürlich ständig weiterentwickelt: Derzeit wird an der zweiten Phase von Gutenberg gearbeitet Phase 1 war der mit WordPress Version 5.0 veröffentlichte Blockeditor. Jetzt konzentrieren sich die WordPress-Entwicklungsteams darauf, die vollständige Seitenbearbeitung (Phase 2) auf die WordPress-Plattform zu bringen, was eine Blockbearbeitung der gesamten Seite ermöglicht, nicht nur Beiträge und Seiten.

Mit WordPress 5.9 können Kopf- und Fußzeilen, Menüs und Seitenleisten vollständig mit Blöcken erstellt werden. Sie brauchen also keinen Page Builder mehr. Durch die Verwendung von minimalem CSS und das Speichern der Stile in der theme.json können die Stile des WordPress-Themes in der WordPress-Admin-Oberfläche konfiguriert werden. Jedes Thema kann individuell mit einer Auswahl an Farbkombinationen, Schriftarten, Seitenvorlagen, vorgefertigten Komponenten und Bildbearbeitungsoptionen gestaltet werden.

Version 5.9 enthält ein neues Standard-Blockdesign, das dazu passt: TwentyTwenty-Two ist das erste Standard-Block-Theme sein, das die Vorteile von Gutenbergs vollständigen Website-Bearbeitungsfunktionen nutzt. So kann es sein, dass viele Layouts auf Basis von Twenty Twenty-Two mittelfristig realisierbar sind, aktuell ist aber noch nicht stabil genug.

Aus diesem Grund empfehle ich heute die Verwendung von Gutenberg, aber wenn Sie mit einem Pagebuilder arbeiten möchten, würde ich Ihnen empfehlen, Elementor mit einem Theme wie Neve oder dem PageBuilder Framework zu verwenden.