Zum Inhalt springen

WordPress 5.9 Josephine erschienen – Das ändert sich in Sachen Themes

Am 25. Januar stellte Matt Mullenweg, der WordPress-Gründer die neue Version 5.9 „Joséphine“ vor. Benannt zu Ehren der international gefeierten Jazzsängerin Joséphine Baker, ist die neueste und wohl vielseitigste WordPress-Version aller Zeiten veröffentlich worden.

WordPress 5.9 Josephine erschienen

Wir haben bereits seit Dezember 2021 den Relaunch von WebmasterPro auf WordPress 5.9 aufgebaut und dabei die Entwicklung von Alpha 1 über unterschiedliche Beta-Versionen und die Release Kandidaten bis zur finale Veröffentlichung mit Spannung verfolgt.

Dabei konnten wir die neuen Fähigkeiten in Sachen „Full site editing“ auf Basis des 2022er Themes Twenty Twenty-Two ausprobieren. Twenty Twenty-Two wurde entwickelt, um das flexibelste Standard-Theme zu sein, das je für WordPress erstellt wurde. Als Block-basiertes-Theme ist es speziell für die vollständige Bearbeitung der Website konzipiert. Es ist gleichzeitig das erste mal in der Geschichte von WordPress, das eine vollständig neue Art eingeführt wird, mit WordPress-Themes zu arbeiten.

Twenty Twenty-Two

Das Theme wird daher mit so wenig CSS wie möglich ausgeliefert und sämtliche Stile des Themes sollen somit über die Datei theme.json konfiguriert und über Global Stile bearbeitet werden. Das Theme-Entwicklungsteam hat dafür sehr eng mit den Gutenberg-Entwicklern zusammengearbeitet, um Design-Tools im Block-Editor zu entwickeln, die dieses Ziel ermöglichen.

Block-Themes sind WordPress-Themes mit Vorlagen, die vollständig aus Blöcken bestehen, so dass zusätzlich zu den Inhalten der verschiedenen Beitragstypen (Seiten, Beiträge, …) auch alle anderen Bereiche der Website mit dem Block-Editor bearbeitet werden können, wie Header, Footer, Sidebars usw.

Der Unterschied zu bestehenden WordPress-Themes besteht insbesondere darin, dass die verschiedenen Vorlagen in der Vorlagenhierarchie und die Vorlagenteile Blockvorlagen sind und keine php-Dateien mehr.

theme
|__ style.css
|__ theme.json
|__ functions.php
|__ templates
    |__ index.html
    |__ single.html
    |__ archive.html
    |__ ...
|__ parts
    |__ header.html
    |__ footer.html
    |__ sidebar.html
    |__ ...
|__ styles
    |__ red.json
    |__ blue.json
    |__ ...

Außerdem enthält dieses Beispiel eine theme.json-Datei für einige Stile.

Eine Blockvorlage besteht aus einer Liste von Blöcken. Jeder WordPress-Block kann in einer Vorlage verwendet werden. Vorlagen können auch Teile ihres Inhalts mit Vorlagenteilen wiederverwenden. So kann zum Beispiel für alle Blockvorlagen dieselbe Kopfzeile aus einem separaten Vorlagenteil header.html verwendet werden.

<!-- wp:site-title /-->
 
<!-- wp:image {"sizeSlug":"large"} -->
<figure class="wp-block-image size-large">
    <img src="https://cldup.com/0BNcqkoMdq.jpg" alt="" />
</figure>
<!-- /wp:image -->
 
<!-- wp:group -->
<div class="wp-block-group">
    <!-- wp:post-title /-->
    <!-- wp:post-content /-->
</div>
<!-- /wp:group -->
 
<!-- wp:group -->
<div class="wp-block-group">
    <!-- wp:heading -->
    <h2>Footer</h2>
    <!-- /wp:heading -->
</div>
<!-- /wp:group -->

Nach oben